Produkte 

Zieh dich warm an, Apple: Huaweis Freebuds 3 gehen in Deutschland an den Start

Huawei verriet nun den Markstart der Freebuds 3 in Deutschland. Können die Ohrstöpsel mit den AirPods Pro konkurrieren?
Huawei verriet nun den Markstart der Freebuds 3 in Deutschland. Können die Ohrstöpsel mit den AirPods Pro konkurrieren?
Foto: Huawei
In nur wenigen Tagen werden Huaweis Freebuds 3 endlich auf dem deutschen Markt verfügbar. Doch können die preisgünstigen Ohrstöpsel Apples aktuellem Premium-Produkt, den AirPods Pro, wirklich den Rang ablaufen?

Die kabellose Konkurrenz wächst stetig: Bereits im September 2019 verkündete der chinesische Hersteller Huawei die baldige Veröffentlichung der Freebuds 3. Nun steht nicht nur das Release-Datum der AirPods-Alternative fest, auch der Preis sowie zahlreiche Produktdetails wurden nun bekannt –besonders eine Funktion der vergleichsweise preiswerten Ohrstöpsel macht diese zu einem enorm interessanten Produkt.

Freebuds 3: Huaweis preiswerte AirPods-Alternative hat es in sich

Nur wenige Wochen nach dem Verkaufsstart der AirPods Pro publizierte Huawei nun endlich das offizielle Release-Datum seiner kabellosen In-Ear-Kopfhörer, der Freebuds 3. Die Ohrstöpsel werden ab dem 18. November zum Preis von 179 Euro erhältlich und sind bereits jetzt vorbestellbar.

Die Freebuds 3 orientieren sich optisch stark an Apples Premium-Produkt und sind in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Besonders interessant ist die preiswerte Apple-Alternative besonders aufgrund der intelligenten Geräuschunterdrückung (ANC: Active Noise Cancellation). Durch dieses Feature, dass sich an- und ausschalten lässt, werden Störgeräusche wie beispielsweise das Dröhnen der Bahn über die Mikrofone zunächst erfasst und daraufhin herausgefiltert. Der Hersteller verspricht einen "erstklassigen Sound", so Curved.

Bei kabellosen In-Ears ist diese Funktion neu, lediglich Apples kürzlich vorgestellte AirPods Pro verfügen ebenfalls über ANC – allerdings musst du für die AirPods der dritten Generation auch einen stolzen Preis von 279 Euro hinblättern.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple

Hält das Premium-Feature, was es verspricht?

Die Freebuds 3 werden mit einem Lade-Case geliefert und sollen vier Stunden mit einer Ladung durchhalten, über das Case lassen sich die In-Ears dann noch vier mal aufladen. Insgesamt ergibt sich so eine Nutzungszeit von 20 Stunden. Folglich sind die Huawei-Kopfhörer nicht ganz so ausdauernd wie die In-Ears von Apple, die viereinhalb bis fünf Stunden durchhalten. Bestellst du die Freebuds 3 bis zum 30. November bei Huawei, so bekommst du weiterhin einen Wireless Charger ohne Aufpreis.

Allerdings wird erst die Zukunft zeigen, ob das Premium-Feature der Freebuds 3, das Noise Cancelling, ebenso gut funktioniert wie bei den teuren Variante, den AirPods Pro. Obgleich man auf die Idee kommen könnte, die AirPods seien nur in der Farbe weiß erhältlich, werden die kleinen Kopfhörer auch in anderen Farben vertrieben. Aber: Falls du andersfarbige AirPods kaufen möchtest, so musst du leider draufzahlen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen