Produkte 

Apples AirPods für Weihnachten: Deshalb könntest du leer ausgehen

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

Beschreibung anzeigen
Eile oder Improvisationstalent werden von dir verlangt, wenn du jetzt noch AirPods kaufen willst. Apples Kopfhören könnten bald ausverkauft sein.

Kurz vor Weihnachten wird der Stress nicht geringer. Gehörst du allerdings zu jenen, die für Weihnachten noch AirPods kaufen wollten, könnte auf dich noch etwas mehr Ärger zukommen. Denn obwohl die neuen AirPod Pro-Kopfhörer von Apple auf der Homepage des Konzerns noch stark beworben werden, sind sie online weltweit fast gänzlich vergriffen.

Apple AirPods kaufen: Das musst du tun

Nicht nur in den USA, selbst in Deutschland ist es gegenwärtig notwendig, vier Wochen Lieferzeit hinzunehmen, wenn du die Pro-Version der AirPods kaufen willst. Eine erste Alternative wäre also nur ein Gutschein für AirPod Pro-Kopfhörer. Etwas besser sieht es in vereinzelten Großstädten aus. In Berlin und Dresden beispielsweise könntest du noch Glück im Apple Stroe haben.

Dort kannst du noch online Apples AirPods kaufen und am nächsten Tag vor Ort abholen. In allen anderen deutschen Standorten der Apple-Läden ist der Bestand an AirPod Pro-Kopfhörern mit dem 23. Januar angegeben, es dürfte sich dabei jedoch nur um Restbestände handeln. Und auch der Einzelhandel für Elektrogeräte verspricht wenig gute Aussichten, auf einen spontanen oder kurzfristigen AirPod-Kauf. Selbst bei Amazon werden die AirPod Pro-Kopfhörer erst ab dem 29. Dezember geliefert.

Apple hat Potenzial der AirPod Pros verschlafen

Hast du noch Glück und schaffst es, vor Weihnachten AirPods zu kaufen, musst du immerhin mit einem stolzen Preis von 279 Euro rechnen. Dass die Kopfhörer sehr beliebt sind, macht es allerdings schwer, wie Apple feststellen muss. Der iPhone-Hersteller scheint erstmals das bevorstehende Weihnachtsgeschäft unterschätzt zu haben. Dabei war schon Ende November klar: wer die Pro-Version der Airpods kaufen will, muss warten.

Die Nachfrage fiel um einiges höher aus als erwartet, wie Apple selbst bestätigt. Damit führt der Konzern den Markt der kabellosen Kopfhörer momentan an und lässt seine Konkurrenz weit zurück. Doch die Beliebtheit hat wie im Fall von Weihnachten auch ihre Nachteile: Zurzeit kommen die Zulieferer der Apple-Kopfhörer nicht mehr hinterher, weshalb die Lieferzeit der neuen AirPods Pro deutlich länger ausfällt als sonst. Selbst wenn du deine AirPods Ende November bestellt hättest, dann wären diese laut Apples Webseite erst nach Weihnachten, also am 27. Dezember angekommen.

Zulieferer kommen nicht hinterher

Wie Bloomberg berichtet, stoßen die Zulieferer wegen der hohen Nachfrage momentan an ihre Grenzen. Die AirPods Pro werden von chinesischen und taiwanischen Firmen produziert und anschließend von Apple vertrieben. Der große Erfolg könne auch dadurch definiert werden, dass Konkurrenten wie Google und Microsoft ihre Kopfhörermodelle erst für das Folgejahr angekündigt haben. Nichtsdestotrotz musst du nun auch bei Apple Geduld haben, wenn du AirPods kaufen willst.

Sollte es damit nichts werden, dann haben wir diese AirPods-Alternativen für dich, die du genauso gut an Weihnachten verschenken kannst. Besonders die Freebuds 3 von Huawei haben es in sich.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen