Produkte 

Vergiss Apple: Diese iPad-Alternativen haben es definitiv in sich

Tablets im Vergleich: Welche können wirklich was?
Fr, 09.08.2019, 10.29 Uhr

Tablets im Vergleich: Welche können wirklich was?

Beschreibung anzeigen
Zwar vertreibt Apple enorm hochwertige Tablets, die Geräte sind allerdings auch dementsprechend teuer – wie wäre es stattdessen mit einer günstigen iPad-Alternative, einem Android-Tablet?

Im Wettbewerb mit Apple hatten zahlreiche Hersteller oft das Nachsehen. So stellte der Konzern 2010 nahezu konkurrenzlos auf dem Tablet-Markt sein erstes iPad vor. Doch heutzutage haben es viele bekannte Marken geschafft, nachzuziehen und Android-Tablets zu entwickeln, die überzeugen. Die folgenden iPad-Alternativen lassen die Apple-Konkurrenz ganz locker hinter sich.

Günstige Android-Tablets: Diese iPad-Alternativen sind besser

Tablets sind eine beliebte Alternative zum Laptop, denn die Geräte sind leicht zu transportieren und vergleichsweise platzsparend. Allerdings gelten die Geräte des Herstellers Apple in dieser Kategorie tatsächlich noch immer als das Nonplusultra. Neben den hochpreisigen Apple-Geräten existieren jedoch zahlreiche günstigere Android-Tablets, die als hervorragende iPad-Alternative fungieren können.

Generell gilt: Gute Android-Tablets sollten mit einer hohen Akkuleistung, einem hellen Display und einen erweiterbaren Speicher aufwarten können. Planst du, dein Android-Tablet vermehrt unterwegs zu nutzen, so solltest du außerdem in ein Modell mit LTE-Funktion investieren. Bei diesen Geräten mit Android-Betriebssystem lohnt sich beispielsweise die Investition.

#1 Samsung Galaxy Tab S6

Das Android-Tablet Samsung Galaxy Tab S6 gehört mit einem Preis von rund 660 Euro zwar zu den teureren Modellen, punktet jedoch mit OLED-Display, einer edlen Verarbeitung und einem großen Funktionsumfang. So kannst du das Android-Tablet nicht nur zum Schreiben, Kommentieren oder Zeichnen nutzen, sondern auch als Fernbedienung. Besonders praktisch: Der S-Pen ist im Lieferumfang enthalten.

Weiterhin begeistert das Tablet mit seinem eingebauten In-Display-Fingerabdruckscanner. Das Samsung Galaxy Tab S6 ist aktuell das beste und schnellste Android-Tablet auf dem Markt.

#2 Samsung Galaxy Tab S5e

Die zweite iPad-Alternative unserer Übersicht stammt ebenfalls von dem südkoreanischen Hersteller Samsung. Auch sie überzeugt qualitativ, ist allerdings deutlich günstiger als das Samsung Galaxy Tab S6. Es kostet knapp 360 Euro. Besonders gelobt wurde das 10,5 Zoll AMOLED-Display des günstigen Android-Tablets, das auf demselben hohen Niveau des teuren Tab S6 liegt.

In Sachen Handhabung, Akku und Funktionsumfang kann das Gerät ebenfalls mit einem hohen Niveau aufwarten. Für den günstigeren Preis müssen Nutzer allerdings auf den S-Pen und seine Funktionen verzichten.

#3 Samsung Galaxy Tab A

Das Samsung Galaxy Tab A ist ein günstiges Multimedia-Tablet, dass du für etwa 220 Euro erwerben kannst und das vor allem mit seinem Akku punktet. Für Filme, Spiele, Websurfen und allgemeine Aufgaben ist das Android-Tablet gut geeignet.

Die Auflösung der iPad-Alternative ist allerdings etwas geringer als bei den Topmodellen, außerdem besitzt diese keinen AMOLED-Bildschirm. Trotzdem ist die Bildqualität überzeugend und mit einer Größe von 10,5 Zoll zum Filmeschauen ideal. Unschlagbar für die Preisklasse des Geräts sind weiterhin die vier Lautsprecher, die einen starken Sound liefern.

Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone
Muss es immer Apple sein? Diese Nachteile hat das iPhone

#4 Huawei MediaPad M5

Das Huawei-Tablet bietet für seinen geringen Preis von etwa 350 Euro eine gute Leistung. So kann das Gerät mit einem größeren Display (10,8 Zoll) und gleicher Auflösung wie die Samsung-Modelle aufwarten, die Handhabung dessen fällt besonders leicht. Aber: Im Vergleich zu neueren Modellen fallen jedoch die relativ breiten Displayränder auf. Aufgrund dessen eignet sich das Android-Tablet besonders für Kinder, die dieses Modell gut greifen können.

#5 Lenovo Tab 4 10

Das Lenovo Tab 4 ist mit einem Preis von etwa 160 Euro das günstigste Modell unter den Android-Tablets, besitzt mit einer Größe von 10,2 Zoll aber trotzdem einen großen Bildschirm sowie eine ordentliche Akkuleistung mit bis zu zehn Stunden Akkulaufzeit. Das Gerät ist als Einstiegs-Tablet klassifiziert und eignet sich bestens für einfache Anwendungen, beispielsweise das Stöbern im Internet oder das Lesen von Büchern, so T-online.

Manko: Die Display-Auflösung und die Kamera des Geräts überzeugen leider nicht völlig.

Fazit: Android-Tablets sind die besseren iPads

Du wusstest wahrscheinlich schon, was unsere Übersicht versucht zu zeigen: Android-Tablets sind hervorragende iPad-Alternativen, denn auch sie überzeugen mit einem ausgezeichnetem Funktionsumfang – und zwar zu einem weitaus geringeren Preis. Neben den schon genannten Geräten gehören übrigens auch diese Samsung-Tablets dazu, die vor allem 2020 für Aufsehen sorgen. Benötigst du dazu noch einen digitalen Stift, findest du hier jede Menge Alternativen zum Samsung S-Pen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen