Produkte 

Dieses Elektroauto kommt überraschend: Deshalb ist es eine Weltpremiere

Zukunft Elektroauto: Ist der Hype gerechtfertigt?
Di, 06.08.2019, 17.32 Uhr

Zukunft Elektroauto: Ist der Hype gerechtfertigt?

Beschreibung anzeigen
2020 kommt ein neues Elektroauto, das eine Premiere ist: Denn mit ihm will Russland in den Markt einsteigen. Hier gibt's die Infos.

Auch wenn die Umweltbilanz der Technologie umstritten ist, setzen viele Länder weiterhin auf Elektromobilität. Und nun will auch Russland mitmischen. Berichten zufolge soll das erste in Serie gefertigte, russische Elektroauto 2020 auf den Markt kommen: der Zetta.

Russisches Elektroauto kommt 2020: Das wird zur Premiere erwartet

Russland ist nicht gerade für technologische Innovationen bekannt. Auch beim Thema Elektromobilität kam der Name des Landes bisher nicht vor. Das soll sich sehr bald ändern: Mit dem Zetta kommt das erste in Serie hergestellte russische Elektroauto 2020 auf den Markt.

Die Produktion des Zetta soll im ersten Quartal des nächsten Jahres starten, sagte Industrieminister Denis Manturow am Samstag der Nachrichtenagentur Tass. Wann genau das Elektroauto dann 2020 fertig zum Verkauf sein wird, ist noch nicht bekannt.

Ein paar Informationen gibt es aber bereits über die Ausstattung. So soll der Zetta ein Drei-Türer werden und bis zu 120 Stundenkilometer schnell sein. Glaubt man der Tageszeitung Rossijskaja Gaseta, wird der Kaufpreis umgerechnet rund 6.400 Euro betragen.

YouTube-Video: Zetta, das erste russische Elektroauto in Serie

Ungewöhnlich sei dem Medium zufolge auch der Motor des Elektroautos für 2020. Dabei handelt es sich nämlich um einen Radnabenantrieb, bei dem jeder der vier Motoren auf 18,1 Kilowatt kommt und ein Drehmoment von 232 Newtonmeter hat und 17 Kilogramm wiegt. Zudem ist der Akku des E-Autos aus Lithium und Eisenphosphat. Damit soll der Kleinwagen rund 200 Kilometer weit kommen. Eine Batterieladung dauere über eine 220-Volt-Steckdose vier Stunden.

Ohne Ladeinfrastruktur kein Elektroauto

Während Länder wie Norwegen oder die Niederlande bereits als Elektroauto-Nationen bezeichnet werden können, sind sie in Russland noch selten anzutreffen. Ob sich das mit dem Zetta ändern wird, bleibt abzuwarten. Schließlich können die E-Fahrzeuge ohne entsprechend gut ausgebaute Ladeinfrastruktur nicht erfolgreich sein.

Das russische Elektroauto ist 2020 geplant. Wir zeigen dir, was Volkswagens Pläne für einen Tesla-Killer 2020 sind. Trotz der Heilsversprechen der Hersteller wird das Elektroauto nicht die Welt retten. Außerdem sind hier sieben Elektroautos mit Mega-Reichweite.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen