Produkte 

Elon Musk plant ein Upgrade für Teslas Autos – und es könnte nicht bizarrer sein

Tesla-Autos
Mo, 13.05.2019, 12.26 Uhr

Tesla-Autos

Beschreibung anzeigen
Teslas Autos könnten dank Elon Musk ein Feature bekommen, das auf den ersten Blick stark an Science-Fiction erinnert. Auf den zweiten Blick wirkt es dagegen seltsam.

Elon Musk hat erst kürzlich mit der Enthüllung seines Tesla-Pickup "Cybertruck" wieder bewiesen, wie ungewöhnlich seine Visionen und Vorstellungen sind. Nun könnte sich der Unternehmer noch einmal selbst übertreffen, denn das neueste Feature, das er sich für seine Tesla-Autos ausgedacht hat, ist wirklich bizarr.

Tesla-Autos mit Laserstrahlen: Elon Musk plant Sci-Fi-Funktion

Wie Electrek berichtet, soll Elon Musks Unternehmen bereits seit einiger Zeit daran arbeiten, Laserstrahlen an Tesla-Autos zu montieren. Als wäre das noch nicht ungewöhnlich genug, soll das System einzig dazu dienen, Dreck von der Windschutzscheibe zu entfernen.

Anfang des Jahres beantragte Tesla dazu ein Patent für eine Entwicklung mit dem Namen "Reinigung von Rückständen, die sich auf Glasartikeln in Fahrzeugen und photvoltaischen Konstruktionen abgelagert haben, mit gepulstem Laser", das in dieser Woche öffentlich wurde.

So soll der Laserstrahl für Tesla-Autos funktionieren

Was genau Elon Musk mit dem Laserstrahl für Tesla-Autos geplant hat, soll Electrek zufolge Folgendes sein: Das System könnte dazu genutzt werden, automatisch Dreck zu entfernen, der den Blick der Autopilot-Kameras versperrt. Zudem soll Elon Musks Entwicklung ihrem Namen nach neben Tesla-Autos auch Solaranlagen automatisiert von solchen Ablagerungen befreien.

Im Fachjargon bedeutet dies unter anderem eine Strahloptikkonstruktion, die einen Laserstrahl ausstößt, der wiederum einen Bereich auf Glas bestrahlt. Dazu kommt ein Schaltkreis, der Ablagerungen in diesem Bereich erkennt sowie ein Kontrollschaltkreis. Diese kalibriert ein Set an Parametern, die mit der Aussendung des Laserstrahls und der Erkennung von Rückständen in Zusammenhang stehen.

Wie üblich gehört allerdings auch Elon Musks Unternehmen Tesla zu jenen Firmen, die regelmäßig Patente für neue Technologien beantragen. Ob und wann diese zum Einsatz kommen, bleibt abzuwarten. Erst vor kurzem wurde ein Patent bekannt, das die Sitzheizungen in Tesla-Autos revolutionieren könnte. Bis es soweit ist, könnte Tesla allerdings auch pleite gehen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen