Produkte 

Willkommen in der Zukunft: Das kann Samsungs "künstlicher Mensch"

Samsungs "künstlicher Mensch" Neon soll in Antworten in Millisekunden liefern. Auf der CES 2020 wurde er vorgestellt. (Symbolbild)
Samsungs "künstlicher Mensch" Neon soll in Antworten in Millisekunden liefern. Auf der CES 2020 wurde er vorgestellt. (Symbolbild)
Foto: iStock/Tempura
Auf der CES 2020 hat Samsung einen "künstlichen Menschen" vorgestellt. Der hört auf den Namen Neon und soll dir Vorteile bringen, von denen du nicht zu träumen wagtest.

Auf der Consumer Electronics Show CES 2020 haben wieder zahlreiche Unternehmen von Apple bis Sony neue Produkte vorgestellt. Eine der ganz großen Ankündigungen des noch jungen Jahres kam diesmal von Samsung. Der Konzern hat tatsächlich einen "künstlichen Menschen" präsentiert.

Samsungs "künstlicher Mensch": Das ist sein Name

Samsung hat auf der CES 2020 der Weltöffentlichkeit einen "künstlichen Menschen" präsentiert. Seit der Vorstellung ist einiges klarer geworden um die zunächst überraschende und mysteriöse Neuigkeit des Konzerns.

Auf einer Website wird das Produkt der Samsung-News angeteasert. Demnach heißt der "künstliche Mensch" Neon. Und nach der Präsentation ist auch sicher, dass es sich bei ihm nicht (!) um eine Weiterentwicklung des Samsung-Sprachassistenten Bixby handelt. Der "künstliche Mensch" soll nämlich viel, viel mehr können.

Das kann Samsungs "künstlicher Mensch"

Im Gegenteil: Es handelt sich bei Neon um einen simulierten, menschlichen Assistenten. Er wird auf einem Bildschirm angezeigt und kann intelligente Antworten geben. Samsung zufolge soll er fähig sein, Fragen innerhalb von Millisekunden zu beantworten. "Mit der Zeit werden Neons als TV-Moderatoren, Sprecher oder Filmschauspieler arbeiten oder sie können einfach Begleiter und Freunde sein", so das Unternehmen auf der CES 2020.

Damit ein lebensecht aussehender Avatar aus ihm wird, wird Samsungs "künstlicher Mensch" mit Bildern echter Personen trainiert. Dafür setzt der Konzern seine Technologie Core R3 ein. Insgesamt gibt es bisher etwa ein Dutzend Varianten, die man sich auf der Website anschauen kann.

Neon soll verschiedene Aufgaben übernehmen können, zum Beispiel Termine koordinieren, als Rezeptionist arbeiten, unterhalten und Vieles mehr. Weitere Informationen werden in den nächsten Monaten sicherlich folgen. Willkommen in der Zukunft, darf man sagen. Ob du diese gruselig oder einfach cool findest, musst du selbst entscheiden.

Mehr von der CES 2020

Auf der Technikmesse in Las Vegas werden traditionell neue Produkte wie Computer oder Fernseher vorgestellt, zum Beispiel war auch dieser Samsung-Fernseher ein Highlight der CES. Auch zum PS5-Release hält die CES eine Überraschung bereit. Es sind aber auch immer wieder neue Innovationen dabei. Von daher kam der "künstliche Mensch" von Samsung zur CES 2020 gerade richtig.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen