Produkte 

Ernüchterndes Urteil der Stiftung-Warentest im großen Fitness-Tracker-Test

Der große Fitness-Tracker-Test kennt nur einen Gewinner.
Der große Fitness-Tracker-Test kennt nur einen Gewinner.
Foto: iStock/milanvirijevic
Du bist auf der Suche nach einem neuen Tracker, um deine Leistung zu verbessern? Wie dieser Fitness-Tracker-Test aufzeigt, sind deine Wahlmöglichkeiten beschränkt.

Fitness-Tracker sind kleine (meistens Arm-) Bänder, die Sportler bei sich tragen, um ihre Körperaktivität zu überwachen. Die renommierte Stiftung-Warentest hat den großen Fitness-Tracker-Test gemacht und kommt zu einem ernüchternden Urteil.

Fitness-Tracker im Test: Worin mussten sie punkten?

21 Fitness-Tracker wurden im Test in den Kategorien Fitness (40% Gewichtung), Kommunikation (15%), Handhabung (30%), Stabilität (5%) und Datenschutz (10%) geprüft. Dafür wurde eine Handvoll Hobbysportler rekrutiert, die mit den verschiedenen Geräten mehrere Sportarten absolvierten. Neben Joggen, Gehen und Radfahren war zudem auch Schwimmen eine der getesteten Disziplinen.

Für die Kategorie Kommunikation mussten sie telefonieren, Nachrichten schreiben, Musik abspielen sowie die Navigationsfunktion ausprobieren. Um dem Datenschutz auf den Zahn zu fühlen, wurde unter anderem der Umfang der vom Anbieter erfassten Daten in den Blick genommen.

Gewinner und Verlierer

Unter den 21 getesteten Geräten befanden sich neun sogenannte Smartwatches, wie die Apple- oder die Galaxy Watch, die sich deutlich an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen konnten. Mit einer Bestnote von 1,8 ging schlussendlich die Apple Watch (Aluminium/44 Milimeter) als Sieger vom Platz. Danach kommt lange nichts, bis dann mit einer Abschlussnote von 2,2 die Forerunner 245 Music sich eine silberne Medaille umhängen durfte.

Anzeige. Hier gibt es die Apple Watch Series 3 für rund 260 Euro bei Amazon

Die GPS-Laufuhr des schweizerisch-amerikanischen Herstellers Garmin ist aktuell für rund 330 bei Amazon zu haben und besticht durch ihre Leistungen in der Kategorie Fitness. Abstriche müssen hier allerdings im Bereich Kommunikation gemacht werden, weshalb nur der zweite Platz im Fitness-Tracker-Test drin war.

Anzeige: Hier gibt es die Forerunner 245 Music von Garmin für rund 330 Euro bei Amazon

Dafür kann Garmin aber zwei Drittel des Siegerpodests füllen, indem der Konzern mit der Vivoactive 4 auch Platz drei stellt. Die Smartwatch überzeugt durch eine Reihe von nützlichen Funktionen, kann dafür aber in der Kategorie Fitness nicht ganz vorne mit dabei sein (2,9).

Anzeige: Hier gibt es die Vivoactive 4 von Garmin für rund 250 Euro bei Amazon

An der Spitze ist nur Platz für eine

Zusammenfassend muss man festhalten, dass an Apple in diesem Fitness-Tracker-Test niemand vorbei kommt. Die Abschlussnote der Apple-Watch ist um Längen besser als die der Konkurrenz. Wusstest du, dass du eine Apple Watch auch mit Android nutzen kannst?