Produkte 

Samsung-Updates eingestellt: Für diese Handys wird's knapp

Einige Handys werden künftig vom monatlichen Samsung-Update ausgeschlossen.
Einige Handys werden künftig vom monatlichen Samsung-Update ausgeschlossen.
Foto: iStock/Ivan-balvan
Anstelle von monatlichen Samsung-Updates sollen diverse Galaxy-Handys nun nur noch vierteljährliche Aktualisierungen erhalten.

Monatliche Samsung-Updates sollen dafür sorgen, dass gefährliche Schwachstellen geschlossen werden. Diese Regelmäßigkeit ist wichtig, da stetig neue Sicherheitslücken entdeckt werden, die dein Smartphone und dadurch auch dich gefährden können. Dennoch: Um diese Kontinuität gewährleisten zu können, müssen Entwickler wie Samsung hin und wieder ältere Modelle aussortieren. Dies ist auch nun der Fall.

Samsung-Updates jetzt nur noch vierteljährlich

Während die aktuellen Serien-Flaggschiffe und ihre direkten Vorgänger auch weiterhin auf die monatlichen Sicherheitspatches bauen können, sieht es für eine ganze Palette älterer Geräte schlecht aus. Sie sollen künftig nur noch vierteljährlich oder sogar in noch größeren Abständen Samsung-Updates erhalten. Konkret fallen folgende Galaxy-Handys aus der Startaufstellung des südkoreanischen Unternehmens:

  • Galaxy S7 Active, A7 (2018)
  • Galaxy S8, S8+, S8 Lite
  • Galaxy A2 Core
  • Galaxy A5 (2017)
  • Galaxy A6+
  • Galaxy A8 Star, Galaxy A8s
  • Galaxy A9 (2018)
  • Galaxy A10, A10e, A10s
  • Galaxy A20, A20e, A20
  • Galaxy A30, A30s
  • Galaxy A40
  • Galaxy A50s
  • Galaxy A60
  • Galaxy A70, A70s
  • Galaxy A80
  • Galaxy A90 5G
  • Galaxy A01
  • Galaxy A11
  • Galaxy A21s
  • Galaxy A31
  • Galaxy A41
  • Galaxy A51, A51 5G
  • Galaxy A71, A71 5G
  • Galaxy J2 Core
  • Galaxy J3 Top
  • Galaxy J4, J4+, J4 Core
  • Galaxy J6, J6+
  • Galaxy J7 Top
  • Galaxy J8
  • Galaxy M10, M10s
  • Galaxy M20
  • Galaxy M30, M30s
  • Galaxy M40
  • Galaxy M01
  • Galaxy M11
  • Galaxy M21
  • Galaxy M31

All diese Smartphones müssen künftig auf das monatliche Samsung-Update verzichten und werden stattdessen nur noch alle drei Monate damit versorgt. Das mag noch kein Beinbruch sein, doch bedeutet es für dich, dass du noch wachsamer sein solltest, um dein Handy auch weiterhin sicher nutzen zu können. Auch Android 11 sollen nicht alle Galaxy-Handys erhalten, deine Samsung Galaxy Watch wiederum kannst du mit einem neuen Feature upgraden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen