Produkte 

iPhone 12 in der Massenproduktion: Apple holt alten Zeitplan auf

Apple hat das iPhone 12 in die Massenproduktion geschickt.
Apple hat das iPhone 12 in die Massenproduktion geschickt.
Foto: EverythingApplePro / YouTube
Apple hat das iPhone 12 in die Massenproduktion geschickt und scheint dadurch immer weiter zum alten Zeitplan aufzuschließen.

Mit dem iPhone 12 bringt Apple Ende des Jahres die neueste Generation seiner Flaggschiff-Reihe auf den Markt. Durch die herrschende Pandemie musste der Entwickler bereits einige Rückschläge einstecken. Nun scheint es jedoch, als sei der ursprüngliche Zeitplan abermals in greifbarer Nähe. Sogar den Startschuss zur Massenproduktion des neuen iPhones hat Apple jetzt gegeben.

iPhone 11 kaufen? Von diesem Modell solltest du die Finger lassen
iPhone 11 kaufen? Von diesem Modell solltest du die Finger lassen

iPhone 12: Apple holt wieder auf

Vor einigen Wochen noch wurden Stimmen laut, die davon sprachen, das iPhone 12-Release würde sich um Monate verschieben. Mittlerweile scheint sich der kalifornische Entwickler jedoch wieder gefangen zu haben. "Die Produktionslinien werden eine nach der anderen qualifiziert, um in den Massenproduktionsmodus überzugehen. Der größere Umfang der Massenproduktion wird etwa Anfang Oktober stattfinden", zitiert die japanische Tageszeitung Nihon Keizai Shimbun (Nikkei) eine Quelle auf Führungsebene bei Apple.

Jeff Pu, ein Analyst von GF Securities, erklärt zudem, Apple setze auf die 5G-iPhones, um das Umsatzwachstum zu fördern. Obwohl es das Jahr des Coronavirus sei, reserviere sich Apple relativ gesunde Aufträge aus der Lieferkette und werde keinen großen Störungen für die Endproduktion entgegenblicken müssen. Die Verzögerung sei im Moment überschaubar.

"Wir gehen davon aus, dass die Verkäufe des Apple iPhone 12 vor allem durch die Einführung aller 5G-Modelle bis Ende dieses Jahres angekurbelt werden, und wir erwarten, dass die iPhone-Verkaufszahlen von Apple wieder wachsen und bis zum nächsten Jahr 2021 schätzungsweise 215 Millionen Einheiten erreichen werden, ausgehend von 190 Millionen Einheiten für dieses Jahr", schließt Pu.