Produkte 

Samsung-Handys: 300-Millionen-Geräte-Marke scheitert am Versand

Einige Samsung-Handys wurden 2020 ausgeliefert. Seine persönliche Richtmarke erreichte der Konzern aber nicht.
Einige Samsung-Handys wurden 2020 ausgeliefert. Seine persönliche Richtmarke erreichte der Konzern aber nicht.
Foto: iStock.com/scyther5
Auch Samsung-Handys hatten 2020 mit Problemen zu kämpfen. Die Marke von 300 Millionen ausgelieferten Smartphones konnte der Konzern in diesem Jahr erstmals seit 9 Jahren nicht erreichen.

Im Jahr 2020 ging es drunter und drüber. Unter der herrschenden Corona-Pandemie litten jedoch nicht nur Privathaushalte und kleinere Unternehmen. Denn auch die Produktionsanlagen großer Konzerne wie Samsung und Huawei lagen zwischenzeitig flach. So konnte die Marke von 300 Millionen ausgelieferten Samsung-Handys erstmals seit 2012 nicht eingehalten werden.

Samsung-Handy-Vergleich: Diese Smartphones sind empfehlenswert
Samsung-Handy-Vergleich: Diese Smartphones sind empfehlenswert

Samsung: Handys mussten Verzögerungen hinnehmen

Seit 2012 schon nimmt der südkoreanische Konzern Samsung die weltweite Spitze der Smartphone-Entwickler in Anschpruch. Seitdem hat das Unternehmen jährlich mindestens 300 Millionen Samsung-Handys ausgeliefert. Aufgrund der COVID-19-Pandemie, der damit verbundenen Abschaltungen und der Marktbedingungen wird Samsung diese Marke in diesem Jahr jedoch nicht erreichen können.

Das wäre das erste Mal in neun Jahren, dass das Unternehmen diese Zahl nicht erreicht. Bis zum Ende des 3. Quartals 2020 hat Samsung 189 Millionen Mobiltelefone ausgeliefert. Das ist zwar weniger als Samsungs übliche Q3-Auslieferungen, aber angesichts der Pandemie immer noch eine gute Zahl.

Einem neuen Bericht aus Südkorea zufolge will Samsung wieder in Form kommen und im Jahr 2021 307 Millionen Telefone ausliefern. Berichten zufolge plant das Unternehmen, seine Mittelklasse-, erschwinglichen 5G- und faltbaren Telefonlinien im nächsten Jahr zu erweitern.

Neuerungen für 2021

Bei einer beliebten Samsung-App wird sich ab 2021 der Zugang ändern. Mit dem Update kommt die Änderung, denn ohne Account geht dann gar nichts mehr. Das Samsung Galaxy S21 steht derweil in den Startlöchern. Derzeit ist noch unklar, ob ein konkretes Feature, das Nutzer seit Jahren kennen, fehlen wird. Jetzt zwingt gerade das den Konzern zu einer Großaktion.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen