Produkte 

iPhone-Ladekabel: Neues Apple-Patent verspricht weniger Verschleiß

Das iPhone-Ladekabel ist stylisch, zugegeben. Aber es ist auch anfällig für Verschleiß. Das soll sich jetzt aber ändern.
Das iPhone-Ladekabel ist stylisch, zugegeben. Aber es ist auch anfällig für Verschleiß. Das soll sich jetzt aber ändern.
Foto: imago images/imagebroker
Das iPhone-Ladekabel ist ein Triumph im Design, aber zeigt auch einen schnellen Verschleiß. Die Verarbeitung ist dann doch nicht so hochwertig oder resistent. Das soll sich aber schon bald ändern.

Das iPhone-Ladekabel von Apple sieht immer toll aus, wenn man es das erste Mal aus der Packung nimmt. Doch schon innerhalb von einem oder zwei Jahren lösen sich die meisten iPhone-Ladekabel auf. Nicht nur, dass sie nicht resistent genug sind gegen alltäglichen Verschleiß, ihre Funktionalität hört bereits davor auf. Nachhaltigkeit sieht auf jeden Fall anders aus. Doch ein Patent soll helfen.

Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle
Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle

iPhone-Ladekabel sollen besser werden, gelobt Apple

Es sieht aber so aus als würde Apple an einigen Ideen arbeiten, um das iPhone-Ladekabel nachhaltiger zu machen. Hierfür wurde ein Patent mit dem Titel "Cable with Variable Stiffness" angemeldet. Das Patent vereint verschiedene Ansätze für ein iPhone-Ladekabel, das länger durchhält als nur ein oder zwei Jahre. Die Lösung scheint darin zu liegen, verschiedene Elemente des iPhone-Ladekabels mit unterschiedlichen Stärken zu versehen und das gesamte Kabel dicker zu machen.

Scheinbar wird das iPhone-Ladekabel der Zukunft auch komplett auf die feste Endung aktueller Apple-Ladekabel verzichten. Diese Endung war bislang dafür gedacht, um einen Bruch des Kabels durch Knicke zu verhindern. Beugungen dieser Art kommen zustande, wenn man das Apple-Gerät an andere ansteckt. Doch diese Endungen erwiesen sich bislang als nicht sonderlich hilfreich.

Apple will mehr Nachhaltigkeit einführen

Darum ist die Idee aus dem Patent, das gesamte iPhone-Ladekabel mit unterschiedlichen Dichten und Stärken, flexiblen und nicht-flexiblen Bereichen zu versehen, so dass sie sich die Waage halten und zu keinen Brüchen führen. So kann man die neuen iPhone-Ladekabel wohl so viel beugen und knicken wie man will, ohne einen merklichen Verschleiß zu sehen.

Derzeit ist nicht bekannt ob und wann Apple aus dem Patent einen Prototypen basteln wird. Aber zumindest belegt das Patent, dass Apple daran plant sein doch nerviges iPhone-Ladekabel zu überarbeiten und zu verbessern.

Das Ladekabel ist derzeit nicht nur sehr verschleißanfällig, ein fataler Fehler im iPhone-Ladekabel könnte dich auch dein Handy kosten. Das kannst du in dem Fall tun, sollte dein iPhone-Ladekabel nicht mehr richtig laden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen