Produkte

Neue Mac-Malware aufgetaucht: Sogar M1-Macs betroffen

Eine neue Mac-Malware macht sich auch auf Rechnern mit dem neuen M1-Chip von Apple breit.
Eine neue Mac-Malware macht sich auch auf Rechnern mit dem neuen M1-Chip von Apple breit.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Apple-Computer sind geschlossene Systeme. Deshalb ist eine Gefahr von Malware eher gering. So die Theorie. Aber es gibt oft Mac-Malware, die besonders perfide vorgeht. Hier ein neues Beispiel.

Den Apple-Computern wird oft und gerne eine gewisse Immunität gegen Schadsoftware nachgesagt. Doch auch wenn es sich beim Apple-Betriebssystem um ein relativ geschlossenes System handelt, gibt es genug Beispiele für Mac-Malware, die Besitzern von Macs übel zugesetzt haben. Nun haben sich besonders clevere Hacker eine neue Schadsoftware einfallen lassen, die bereits fast 30.000 Macs infiziert haben soll. Darum warnen Sicherheitsforscher vor dem neuen Virus "Silver Sparrow".

Windows auf Mac installieren: Eine einfache Lösung gibt es dafür
Windows auf Mac installieren: Eine einfache Lösung gibt es dafür

Mac-Malware: Sogar der neue M1-Chip ist betroffen

Laut eines Berichts von ARs Technica, haben Sicherheitsforscher von Malwarebytes und Red Canary Alarm geschlagen. Entdeckt wurde eine mysteriöse Mac-Malware, die sich bereits auf mehreren Tausenden von Macs versteckte. Dieses Software-Paket soll Programme enthalten, deren schädliche Auswirkungen noch nicht einzuschätzen sind. Das Perfide an dem Programm: Es soll so arbeiten, dass es alles Zerstörung anrichtet und gleich wieder in der Versenkungen verschwindet.

Laut dem Blogpost von Red Canary, wollen die Datenschützer gleich mehrere Versionen vom sogenannten Silver Sparrow gefunden haben, die nicht nur Intel-Rechner angreifen würden, sondern auch neuere Macs mit dem jüngsten Apple-Chip M1. Wie Red Canary berichtet, hat Apple bereits schnell auf den Fund der Mac-Malware reagiert und entsprechende Schutznahmen installiert, so dass man die Schadsoftware nicht versehentlich doch installiert. Dennoch solltest du gewappnet sein und lieber nichts installieren, was dir suspekt vorkommt.

Nutzer vom Apple M1-Mac beklagten sich vor der neuen Mac-Malware bereits über andere Probleme mit dem neuen Gerät. Doch es gibt auch Positives zu berichten. So kannst du mit einem Trick, auf dem M1-Mac Android-Apps durchführen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen