Science 

China entwickelt wiederverwendbares Raumschiff

Das chinesische Raumschiff ähnelt dem amerikanischen X-37B-Raumgleiter.
Das chinesische Raumschiff ähnelt dem amerikanischen X-37B-Raumgleiter.
Foto: Screenshot
Der Raumgleiter soll per Raketenstufen in die Erdumlaufbahn gebracht werden und anschließend selbstständig zurückkehren können. Entwickelt wird das unbemannte Raumobjekt von einem chinesischen High-Tech-Unternehmen.

Im chinesischen Staatsfernsehen CCTV wurde das sich in Entwicklung befindliche Spaceplane bereits vorgestellt und dabei mit dem X-37B der U.S. Air Force verglichen. Das amerikanische X-37B ist unbemannt und wird mithilfe von Raketenstufen in den Erdorbit befördert, wo es bis zu 700 Tage lang bleiben kann.

Das chinesische Raumflugzeug ist ebenso unbemannt und sieht in Form und Größe seinem amerikanischen Pendant sehr ähnlich. Es unterscheidet sich aber wesentlich in der Art und Weise, wie es in den Orbit gelangen soll. Laut CCTV wird das Flugzeug auf dem Rücken eines Überschallflugzeugs an den Rand zum Weltall befördert. Dort soll es sich vom Mutterschiff lösen und mithilfe seiner eigenen, kleineren Raketenstufe in den niederen Erdorbit gelangen.

Entwickelt wird das Raumschiff von der China Aerospace and Industry Corporation (CASIC), ein High-Tech-Unternehmen, das der chinesischen Regierung direkt unterstellt ist.

Microsoftgründer will ins All

Microsoft-Mitgründer Paul Allen verfolgt mit seinem Doppelrumpf-Flieger Stratolaunch ganz ähnliche Ziele. Das größte Flugzeug der Welt soll als Startrampe für Raketen beziehungsweise Raumflugzeuge dienen. Zwischen den beiden Rümpfen soll eine mehrstufige Rakete angebracht werden, die am Rande zum Weltall ausgeklinkt und gezündet werden soll.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen