Science 

Amazons Jeff Bezos schickt erfolgreich eigene Rakete ins All

Jeff Bezos will mit seinem Unternehmen Blue Origin schon ab diesem Jahr Menschen ins All schicken.
Jeff Bezos will mit seinem Unternehmen Blue Origin schon ab diesem Jahr Menschen ins All schicken.
Foto: Drew Angerer/ Getty Images
Mit Bezos' New-Shepard-Raketen sollen noch in diesem Jahr Menschen in den Weltraum befördert werden. Der jetzige Testflug hat zumindest geklappt.

Das Raumfahrtunternehmen Blue Origin rund um Jeff Bezos hat am Sonntag seinen ersten Testflug des Jahres durchgeführt. Der insgesamt achte Flug einer New-Shepard-Rakete wurde zu Beginn zwei Mal verschoben, dann konnte die Rakete aber erfolgreich starten und wieder landen.

Erfolgreicher Raketen-Testflug von Jeff Bezos Firma Blue Origin


Jeff Bezos' Unternehmen Blue Origin testet schon seit drei Jahren

Die nun getestete Version ist die dritte Variante einer New-Shepard-Rakete, die das Unternehmen gebaut hat. Der erste Testflug des ersten Modells fand am 29. April 2015 statt, also genau drei Jahre vor dem aktuellen Testflug.

"Mannequin Skywalker" sammelt Daten

Bei dem jüngsten Test war abermals der Dummy „Mannequin Skywalker“ mit an Bord, mit dem Daten gesammelt werden sollen, die für menschliche Raumfahrer künftig interessant sein könnte. Mit an Bord war außerdem ein Sensor, der Daten über das Innere der Kapsel sammelt, wie etwa Druck und Lärm. Getestet wurde darüber hinaus der Schmitt Space Communicator, der Weltraumtouristen künftig einen WLAN-Hotspot bieten wird.

Der erste bemannte Testflug der New Shepard soll noch in diesem Jahr stattfinden, wie CEO Bob Smith ankündigte. Erste zahlende Passagiere sollen 2019 ins All geschickt werden, wie The Verge berichtet.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen