Science 

Der Mars-Hubschrauber funktioniert – die NASA hat's bewiesen

Der Mars-Hubschrauber soll den roten Planeten aus der Luft untersuchen.
Der Mars-Hubschrauber soll den roten Planeten aus der Luft untersuchen.
Foto: NASA/JPL-Caltech
Der "Mars 2020" hat einen kleinen Bruder: Einen Hubschrauber, der den roten Planeten aus der Luft erkunden soll.

Gemeinsam mit der Mars 2020 Rover Mission soll sich auch der Mars-Hubschrauber im kommendenden Jahr auf die Reise zum roten Planeten machen. Während dieser bislang lediglich als noch in den Kinderschuhen steckendes Konzept galt, konnte die NASA nun seine Funktionalität unter Beweis stellen.

Mars-Hubschrauber beweist sich in Tests

Da die Atmosphäre auf dem Mars nicht vergleichbar mit der der Erde ist, kann ein Projekt wie der Hubschrauber, nicht einfach so mit der 2020er Rover Mission mitgeschickt werden. Zuvor bedarf es einer ganzen Reihe an Tests, in denen der Flugkörper unter Beweis stellt, dass er sich auch in dieser fremden Umgebung zurechtfindet.

Video: Mars-Hubschrauber

Im Januar diesen Jahres replizierten die Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde die um einiges dünnere Atmosphäre des roten Planeten und schickten den kleinen Bruder des neuen Rovers an verschiedenen Tagen auf zwei Testflüge unter marsianischen Bedingungen. Die Mars-Atmosphäre verfügt dabei gerade mal über etwa ein Prozent der Dichte unserer irdischen, weshalb sich ein Vakuum-Zylinder als Mittel der Wahl herausstellte.

In etwa fünf Zentimetern über dem Boden schwebte das UAV (Unmanned Aerial Vehicle) über dem Boden der Röhre, die zuvor mit Kohlendioxid, Sauerstoff und anderen Gasen gefüllt worden war. "Das nächste Mal, dass wir fliegen, fliegen wir auf dem Mars", erklärte MiMi Aung, die Projektmanagerin. Übrigens: Das hat eine 100 Jahre alte Münze auf dem Mars verloren.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen