Anzeige
Science 

Rätselhafte Entdeckung: Es gibt eine zweite mysteriöse Galaxie ohne dunkle Materie

Zweite Galaxie ohne dunkle Materie wurde von Forschern auf Hawaii entdeckt.
Foto: NASA, ESA, and P. van Dokkum / Yale University
Anzeige
Forscher haben einen zweiten Fund gemacht, der die gängigen Theorien zu Galaxien infrage stellt. Können die Sterneninseln auch ohne dunkle Materie existieren?

Dieser Fund könnte die Grenzen der bisherigen Forschung zu Galaxien endgültig auflösen. Lange Zeit dachten Astronomen, dass Galaxien aus dunkler Materie entstehen. Die Entdeckung einer zweiten Galaxie ohne diese Substanz lässt nun noch mehr Zweifel an dieser Theorie aufkommen.

Zweite Galaxie ohne dunkle Materie entdeckt

Ein neuer Fund lässt die Forscher ratlos zurück. Denn eigentlich dachten viele bisher, dass dunkle Materie den Bestandteil von Galaxien darstellt. Ein zweite Galaxie, die keine oder nur sehr wenig dunkle Materie beinhaltet, bestätigt den zunächst auf Skepsis gestoßenen, früheren Fund.

Auch wenn die Entdeckung der zweiten Galaxie ohne diese spezielle Form von Materie daraufhindeutet, dass auch die ersten Messungen korrekt waren, heißt das noch lange nicht, dass sich die Astronomen den Fund erklären können. Ganz im Gegenteil– er lässt sie ratlos zurück.

Schnell rotierende Sternenhaufen als Hinweis

Sich schnell bewegende Sternenhaufen in Galaxien gelten laut Spiegel als ein Hinweis auf dunkle Materie. Ihre Existenz wird aus indirekten Beobachtungen abgeleitet, die sich auf gravitative Wechselwirkungen mit sichtbaren Massen wie etwa Sternenmengen berufen.

In ihren Beobachtungen auf Hawaii konnten die Forscher jedoch keine Anzeichen für diese postulierte Form von Materie finden, da sich die Sternenhaufen dafür viel zu langsam bewegten. Auf dieselbe Art und Weise hatten sie bereits vor einem Jahr festgestellt, dass die Galaxie DF2 wohl keine dunkle Materie aufweist.

Anzeige

Galaktisch verformt: Die Milchstraße hat eine Beule

Es könnte noch mehr Galaxien ohne dunkle Materie geben

Der zweite Fund impliziert, dass Galaxien ohne dunkle Materie wohl häufiger auftreten als zuvor angenommen. Den Wissenschaftlern zufolge sei es möglich, dass die dunkle Materie mit der Zeit verlorengegangen ist. Die Galaxie könnte auch aus Gas entstanden sein, das von einer benachbarten Sternenansammlung ausgestoßen wurde.

Eine finale Antwort lässt sich auf die rätselhafte Entdeckung noch nicht geben, jedoch zeigt der Fund, dass dunkle und und normale Materie – so die Forscher – unabhängig voneinander existieren können. Es gibt aber noch weitaus drastischere Befunde zu Galaxien. So soll eine Studie belegen, dass die Milchstraße kurz vorm Crash mit der Erde steht.

Di, 18.06.2019, 10.46 Uhr

Anzeige