Science 

Das gab's noch nie! Astronomen entdecken Doppelstern mit drei Planeten

Im System Kepler-47 wurde das erste Doppelsternsystem mit drei Planeten entdeckt.
Im System Kepler-47 wurde das erste Doppelsternsystem mit drei Planeten entdeckt.
Foto: getty images/NASA
Auf dem mehr als 3.000 Lichtjahre entfernten Kepler-47 wurde eine bisher einmalige Entdeckung gemacht: Drei Planeten umkreisen eine Doppelsonne.

Das System Kepler-47 liegt etwa 3.340 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Schwan. Hier konnten Astronomen das erste Doppelsternsystem mit drei Planeten entdecken.

Nacktes Überleben! So lange würdest du auf den Planeten unseres Sonnensystems durchhalten
Nacktes Überleben! So lange würdest du auf den Planeten unseres Sonnensystems durchhalten

Doppelstern mit drei Planeten

Ein Stern ähnlich unserer Sonne und ein kleinerer Stern, der etwa ein Drittel der Masse der Sonne hat, umkreisen sich im Weltall etwa alle 7,5 Tage. Doch das ist noch nicht alles: Etwas weiter außen umzingelt diese Doppelsonne drei weitere Planeten. Somit bilden sie das erste Doppelsternsystem mit mehr als zwei Planeten.

Von diesem unglaublichen Fund berichtet das Forschertam um Jerome Orosz von der San Diego State University im Fachblatt "The Astronomical Journal".

Zwei der Planten waren bereits bekannt

Das Weltraumteleskop "Kepler" der NASA hatte bereits zwei der Planeten von Kepler-47 aufgespürt. Damals kreuzten sie von der Erde aus gesehen direkt ihren Doppelstern. Bei einem Teleskop wie "Kepler" lässt sich in solchen Momenten erkennen, dass der Stern vorübergehend von den Planeten abgeschattet wird.

Kepler-47b und Kepler-47c, die bereits bekannten Planeten, sind 3,1 und 4,7 mal so groß wie unsere Erde. Sie umrunden den Doppelstern in 49 und 303 Tagen. Auf Kepler-47b ist es etwa 170 Grad Celsius heiß, bei dem anderen Planeten herrschen Temperaturen von knapp unter null.

2012 gab es erste Hinweise auf einen dritten Planeten

In einer Mitteilung der San Diego State University berichtet Orosz, dass es schon 2012 einen Hinweis auf einen dritten Planeten gab. "Aber bei nur einem Transit brauchten wir mehr Daten, um sicherzugehen", erklärt er weiter. Den Astronomen gelang es nun durch ein weiteres Transit, die Umlaufzeit des dritten Planeten zu bestimmen und dadurch noch weitere Transits zu identifizieren, die in den natürlichen Schwankungen der Beobachtungsdaten verborgen waren.

Das ist Kepler-47d, der dritte Planet

Kepler-47d, der dritte Planet der Doppelsonne, ist wohl der größte. Etwa sieben Mal so groß wie unsere Erde soll er sein. Damit liegt der neu entdeckte Planet vom Größenverhältnis her zwischen Neptun und Saturn aus unserem Sonnensystem.

Etwa 187 Tage benötigt Kepler-47d, um die Doppelsonne zu umkreisen. Dabei wählt er eine Bahn, die zwischen den beiden bereits bekannten Planeten liegt. Auf dem Planeten soll eine Temperatur von etwa 10 Grad Celsius herrschen.

Im Vergleich zum Saturn, der Planet mit der bisher geringsten Dichte unseres Sonnensystems, hat Kepler-47d sogar eine noch geringere Dichte. Insgesamt würde das komplette System Kepler-47 Platz innerhalb der Erdumlaufbahn finden.

Weitere Weltraum-Entdeckungen

Die Weltraumteleskope Kepler und Hubble konnten erst im Oktober 2018 den ersten existierenden Exomond entdecken. Auch dieser soll sich im Sternbild Schwan befinden und ist damit der erste Mond außerhalb unseres Sonnensystems.

Beängstigend ist die Entdeckung von Februar 2019. Eine Studie zeigt, dass uns vielleicht nur noch 140 Jahre bleiben, bevor unsere Erde der Geschichte angehört. Ob es dir möglich wäre auf anderen Planeten zu überleben? Wie es dir auf Mars, Jupiter, Merkur & Co. ergehen würde, haben wir auch schon für dich zusammengefasst.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen