Science 

Jeff Bezos plant die Rückkehr zum Mond – "diesmal, um zu bleiben"

Jeff Bezos plant mit dem Lander Blue Mond die Rückkehr zum Mond.
Jeff Bezos plant mit dem Lander Blue Mond die Rückkehr zum Mond.
Foto: Blue Origin
Nicht nur Elon Musk greift mit SpaceX nach den Sternen, sondern auch Amazon-CEO Jeff Bezos mit seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin.

Mit seinem privaten Raumfahrtunternehmen Blue Origin ist Jeff Bezos bereits vor geraumer Zeit dem imaginären Club beigetreten, dem bereits Unternehmer wie Elon Musk beiwohnen. Am Donnerstag stellte der Amazon-CEO die neueste Errungenschaft, einen blauen Mondlander namens Blue Moon, im Washington Convention Center vor.

Jeff Bezos: Blue Moon fliegt zum Mond

Keine zwei Kilometer vom Weißen Haus entfernt, wo derzeit die Bemühungen laufen, zum Mond zurückzukehren, enthüllte Bezos eigenhändig den neuen Lander. Als wäre das nicht genug, erklärte er, das Raumschiff sei bis 2024 bereit, auf der Oberfläche des Erdtrabanten zu landen. Es solle zudem eine größere Version des Blue Moon-Landers geben, der dazu in der Lage sei, auch Astronauten ins All zu befördern.

Video: Blue Origin präsentiert Mondlander Blue Moon

Diese größere Version soll außerdem Fracht in Form von bis zu vier Rovern auf der Mondoberfläche absetzen können. "Es ist Zeit zum Mond zurückzukehren", zitiert Digital Trends den Amazon-CEO. "Diesmal, um zu bleiben." Gegenüber dem Unternehmen von Elon Musk hat Blue Origin jedoch noch einiges aufzuholen. SpaceX zeigte zuletzt atemberaubende Langzeitbelichtungen vom Start der Falcon 9-Rakete.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen