Science 

Künstliche Intelligenz simuliert unser Universum erschreckend genau

Eine KI-Simulation erfasst die Komplexität unseres Universums.
Eine KI-Simulation erfasst die Komplexität unseres Universums.
Foto: imago images/ZUMA Press
Sie ist schnell und sie ist genau: Die erste Künstliche Intelligenz, die das Universum simulieren kann. Die Schöpfer der KI sind erstaunt über die Fähigkeiten des Simulators.

Seit Jahrzehnten arbeiten Wissenschaftler daran, die Entstehung unseres Universums durch Computersimulation nachzuempfinden. Mit traditionellen Methoden lassen sich hier bereits minutenlange Simulationen erstellen. Nun konnten Forscher eine Künstliche Intelligenz entwickeln, die das Universum innerhalb von Millisekunden nachbilden kann. Die Ergebnisse der KI-Simulation des Universums sind genauer, als alles, was bisherige Verfahren zustande brachten.

KI simuliert das Universum

"Wir bauen ein tiefes neuronales Netzwerk auf, um die Strukturbildung des Universums vorherzusagen. Es übertrifft die traditionelle schnelle analytische Annäherung und lässt sich weit über seine Trainingsdaten hinaus genau kalkulieren", heißt es in dem Artikel des Forschungsteams. Damit machen die Wissenschaftler deutlich, dass die KI nicht nur das Universum unter verschiedenen Graviationsbedingungen simuliert, sondern es liefert auch Ergebnisse zu Variablen, auf die die Maschine nicht programmiert wurde. So informiert die Künstliche Intelligenz über die Menge der Dunklen Materie im Universum.

KI-Simulation des Universums

Ki-Simulation erkannte plötzlich andere Faktoren

Das System, Deep Desity Displacement Model (D3M), änderte die Menge an Dunkler Materie auf unerklärliche Weise. Die Änderungen basierten auf den Schlussfolgerungen der KI. "Es ist so, als würde man eine Bilderkennungssoftware mit Bildern von Katzen und Hunden unterrichten, aber dann kann diese plötzlich Elefanten erkennen. Niemand weiß, wie sie das macht und das ist ein großes Rätsel, das es zu lösen gilt", sagt Co-Autorin Shirley Ho.

Die KI-Simulation selbst hilft den Wissenschaftlern dabei, Lücken zur Entstehungsgeschichte unserer Universums zu schließen. Vieles ist in diesem Kosmos noch unbekannt. Doch wir Menschen fangen an, uns die unbekannten Felder zu erschließen. Künstliche Intelligenzen können uns dabei helfen, die Milliarden von Variablen zu verstehen, die Einfluss auf die Entwicklung unseres Universums haben.

Unser Universum hält noch mehr Theorien bereit. So glaubt ein Physiker, dass komplexes Leben auch in einem 2D-Universum existieren könnte. Aber auch die Frage nach einem Paralleluniversum ist noch nicht ganz geklärt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen