Science 

Anti-Aging-Firma behauptet, Menschen verjüngt zu haben – so könnte eine Revolution klappen

Laut Wissenschaft kannst du so dein Leben verlängern
Mo, 22.07.2019, 15.08 Uhr

Laut Wissenschaft kannst du so dein Leben verlängern

Beschreibung anzeigen
Viele Menschen wollen nichts sehnlicher als den Tod abschaffen. Doch das eine Anti-Aging-Produkt gibt es noch nicht – oder doch? Diese Firma behauptet, einen entscheidenden Schritt weiter zu sein.

Altern will eigentlich kein Mensch. Mit vielen Waffen kämpfen wir bereits, wenigstens optisch dagegen, beispielsweise mit Hyaluron. Noch können wir aber nicht aufhalten, was uns unser Körper biologisch gesehen vorgibt. Klar, dass Forscher auf der ganzen Welt auf der Suche nach einem Rezept für Anti-Aging sind. Eine Firma aus dem Silicon Valley behauptet jetzt sogar, sie hätte Menschen bereits erfolgreich verjüngt. Wie kann das sein?

Neues aus der Anti-Aging-Welt: Sind Menschen bereits verjüngt worden?

Was, wenn am Ende kein Leben nach dem Tod nötig wäre, weil es gar keinen Tod mehr gäbe? Fragen wie diese stellen sich nicht nur Philosophen. Seit jeher ist es unser wohl größter Traum, unsterblich zu sein oder wenigstens nicht allzu schnell zu altern. Geforscht wird daran seit langem. "Life Extension" nennt sich der Forschungszweig der Biotech-Industrie, zu dem auch ein Unternehmen aus dem Silicon Valley gehört, das jetzt einen entscheidenden Schritt in Sachen Anti-Aging gegangen sein will – indem es Menschen verjüngt hat.

Intervene Immune heißt die Firma mit Sitz nahe Los Angeles. Ihre Botschaft: "Reversing Human Aging Right Now!", auf Deutsch: Das menschliche Altern umkehren, sofort! So verkündete es ihr medizinischer Direktor Gregory Fahdy bei einer Anti-Aging-Konferenz im Juli. Sollten sich die Ergebnisse der jüngsten Studie von Intervene Immune beweisen, wäre das eine Revolution, wie auch Zeit Online berichtete.

Aus Versehen Verjüngung

In Zusammenarbeit mit der University of California in Los Angeles und der Stanford University haben die Forscher jedenfalls eine faszinierende Geschichte zu erzählen. Ihre sogenannte TRIIM-Studie ist von der US-Arzneimittelbehörde FDA genehmigt. Ursprünglich sollte die Behandlung für mehr Gesundheit im höheren Alter sorgen, am Ende führten sie angeblich zur Verjüngung von neun Probanden.

Die Wissenschaftler zielten auf den Thymus ab, ein extrem leichtes Organ zwischen Herz und Bein, das im Jugendalter quasi das Trainingslager für Immunzellen ist, danach aber zu fettigem Gewebe wird. Bis zum Alter von 60 reichen die aufgebauten Reserven aus, dann jedoch nehmen sie drastisch ab. Ein Grund dafür, dass man im Alter anfälliger für Krankheiten ist. Genau diesen Thymus wollten die Forscher regenerieren.

Die Probanden im Alter von 51 bis 65 wurden zwölf Monate lang mit Hormonen und anderen Wirkstoffen behandelt, die längst bekannt und anderweitig im Einsatz sind. Das Ergebnis: Den Autoren der Studie zufolge wuchs unter dem Brustbein der Teilnehmer tatsächlich ein neuer Thymus heran. Das Verhältnis von Monozyten und Leukozyten glich schließlich der von viel jüngeren Menschen. Auch die Entzündungswerte im Blut sanken angeblich.

Zweieinhalb Lebensjahre gewonnen

"Wir vermuten", sagt Fahy Zeit Online, "dass ein biologisches Programm wieder aktiviert wurde, das den Thymus zu Beginn des Lebens wachsen lässt." Die Blutproben checkte schließlich noch Steve Horvath, ein gebürtig aus Frankfurt stammender Rockstar der Anti-Aging-Szene. Auch er bestätigte das Resultat: Die Probanden hätten zweieinhalb Jahre Lebenszeit durch die Behandlung gewonnen.

Mehr noch: Der Verjüngungseffekt nahm in dem Jahr der Behandlung stetig schneller zu. Rechne man die Wirkung in den letzten drei Monaten des Experiments auf ein Jahr hoch, käme eine biologische Verjüngung um 7,5 Jahre dabei heraus. Eine der Versuchspersonen soll Zeit Online auch bestätigt haben, dass ihre ergrauten Haare dunkel nachgewachsen wären.

Anti-Aging polarisiert

Wenn sich das bestätigt, hat Intervene Immune zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit die Lebensuhr zurückgedreht – und das biologische Lebensalter der Probanden um zweieinhalb Jahre zurückgespult. Eine Freude für Anti-Aging-Jünger, ein Aufreger für die Gegner.

Das Ergebnis stand, doch würden die Forscher es veröffentlichen? Nach etlichen Tests der Blutproben, die immer das Gleiche ergaben und zahlreichen Diskussionen entschieden sie sich dafür.

Dieser Mann ist kurz davor, uns Menschen unsterblich zu machen, sagt er
Dieser Mann ist kurz davor, uns Menschen unsterblich zu machen, sagt er

Verjüngung will fast jeder

In jedem Fall ist Vorsicht geboten bei solch unglaublichen wissenschaftlichen Vorstößen, noch dazu, wenn es um Populärwissenschaft wie die Verjüngung geht. Fachkollegen müssen jetzt noch den Beitrag mit Details zur Studie prüfen, bevor sie überhaupt veröffentlicht werden kann. Das soll noch in diesem Jahr passieren. Selbst dann müssten weitere Studien die Befunde bestätigen. Letztlich ist die Studie mit nur neun Probanden aber relativ klein.

Die Ergebnisse dürften so oder so mit Spannung erwartet werden, schließlich ist Verjüngung ein Thema, das bei fast jedem zieht. Harvard-Forscher legten bereits sehr realitätsnahe Anti-Aging-Tipps dar. Derweil scheinen die ersten Anti-Aging-Pillen tatsächlich zu wirken. Ebenfalls versprach ein neues ISS-Experiment neue Anti-Aging-Therapien. Und auch dieser Mann sucht nach einem Leben ohne Tod. Skepsis ist geboten, doch neue Technologien machen auch vieles bisher Unmögliche bereits möglich.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen