Science 

Galaktische Scheibe mit Schwung: Dieses Video zeigt die 3D-Karte unserer Milchstraße

Nur für den Fall: So erkennst du, ob dir ein Asteroid, ein Komet oder ein Meteoroid auf den Kopf fällt
Mo, 08.07.2019, 16.02 Uhr

Nur für den Fall: So erkennst du, ob dir ein Asteroid, ein Komet oder ein Meteoroid auf den Kopf fällt

Beschreibung anzeigen
Elegant geschwungen: So soll unsere Milchstraße aussehen. Polnische Forscher haben eine 3D-Karte mithilfe von kosmischen Leuchtfeuern von ihr erstellt.

Es ist nicht leicht, unsere Milchstraße grafisch darzustellen, da wir nicht von außen auf sie blicken. Wir befinden uns mittendrin. Doch polnische Wissenschaftler haben eine Lösung dafür gefunden und konnten unsere Milchstraße in einer 3D-Karte darstellen. Ein Video zeigt diese beeindruckende Darstellung.

Unsere Milchstraße kommt mit elegantem Schwung daher

Für die dreidimensionale Darstellung nutzten die Forscher um Dorota Skowron von der Universität Warschau die Hilfe von kosmischen Leuchtfeuern. Dadurch konnten sie die Milchstraße exakt in einer 3D-Karte festhalten. Ein leichter Schwung ist zu erkennen. Die verbogene Form unserer Heimatgalaxie wurde schon länger angenommen.

"Unsere Karte zeigt, dass die Scheibe der Milchstraße nicht platt ist. Sie ist verbogen und verdreht", erklärt Co-Autor Przemek Mroz das Ergebnis in der Fachzeitschrift Science. "Zum ersten Mal können wir das mit individuellen Objekten in drei Dimensionen zeigen."

Kosmische Leuchtfeuer bestimmten die 3D-Karte

Die Position von insgesamt 2.431 Cepheiden in der Milchstraße wurde bestimmt. Dabei handelt es sich um junge Riesensonnen, die 100 bis 10.000 Mal so hell leuchten wie unsere Sonne. Daher sind sie durch die ganze Galaxie erkennbar. Das Besondere an den Cepheiden ist, dass sie in einem regelmäßigen Takt pulsieren. Durch dieses Pulsieren lässt sich die absolute Helligkeit der Sterne bestimmen. Dadurch lässt sich die Entfernung berechnen.

Die 3D-Karte der Milchstraße

Die galaktische Scheibe der Milchstraße

Die Astronomen untersuchten das Infrarotlicht der Sterne, um den Einfluss von Staub auf das Sternenlicht zu minimieren. Anhand der verschiedenen Positionen konnten die Wissenschaftler eine galaktische Scheibe konstruieren, die sich bis hin in die Außenbezirke der Milchstraße erstreckt. Die 3D-Karte zeigt, dass unsere Galaxie auf der einen Seite leicht nach oben und auf der anderen Seite leicht nach unten gebogen ist. Bisherige Beobachtungen hatten bereits dieselbe Vermutung.

Unsere Milchstraße sieht von außen übrigens aus, wie eine Spirale mit Balken. Forscher würden die Geburt der Milchstraße mit einem Autounfall vergleichen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen