Science 

Überraschender Meteoriteneinschlag: Steinbrocken trifft ohne Vorwarnung auf Erde

In Indien ist überraschend ein Meteorit eingeschlagen (Symbolbild).
In Indien ist überraschend ein Meteorit eingeschlagen (Symbolbild).
Foto: iStock/Marharyta Marko
Ein 13 Kilogramm schwerer Brocken schlug überraschend auf einem Feld ein und hinterließ einen eindrucksvollen Krater. Das mysteriöse Objekt wird derzeit untersucht.

In Indien ist bereits im Juli ein vermeintlicher Meteorit eingeschlagen. Woher das mysteriöse Objekt stammt – ein Steinbrocken mit immerhin 13 Kilogramm Gewicht – ist bisher ungeklärt. Forscher untersuchen es.

Meteorit eingeschlagen: Brocken hat magnetische Eigenschaften

Der Football-große Brocken traf überraschend auf ein Reisfeld im indischen Dorf Mahadeva in Bihar. Einem offiziellen Statement zufolge soll das Objekt magnetische Eigenschaften besitzen.

Noch vor einer offiziellen Bestätigung, ob es ein Meteorit war, der eingeschlagen ist, wurde der Steinbrocken im örtlichen Museum ausgestellt. Anschließend sollte der vermeintliche Meteorit an das Srikrishna Science Center in Bihar geschickt werden.

Keine Opfer durch Meteoriteneinschlag

Entdeckt wurde der Meteoriteneinschlag durch den massiven, schlammigen Krater, den das Objekt hinterlassen hatte. An dessen Boden fand sich das merkwürdige metallhaltige Gestein, dessen Herkunft noch Rätsel aufgibt. Zu Schaden gekommen ist BGR zufolge immerhin niemand als der potenzielle Meteorit eingeschlagen ist.

Das ein Objekt dieser Art auf die Erde trifft, ohne bemerkt zu werden, ist übrigens nicht ungewöhnlich. Erst vor Kurzem waren in Kanada Meteoriten eingeschlagen, ohne zuvor bemerkt zu werden. Und selbst aus fremden Sonnensystemen erreichen uns die Steinbrocken.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen