Science 

Monströses Schwarzes Loch entdeckt: Es könnte das gesamte Sonnensystem verschlingen

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen
Mo, 05.08.2019, 17.31 Uhr

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen

Beschreibung anzeigen
Astronomen haben ein wahres Monster im Universum ausfindig gemacht. Das Schwarze Loch besitzt die Masse von 40 Milliarden Sonnen.

Schwarze Löcher faszinieren und beängstigen gleichermaßen. Besonders furchterregend wirkt allerdings eine recht junge Entdeckung: Ein supermassives Schwarzes Loch mit der Masse von 40 Milliarden Sonnen. Dieses Objekt ist ein solches Monster, es wäre in der Lage, sämtliche Planeten des Sonnensystems zu verschlucken.

Schwarzes Loch mit Mega-Masse: Das wissen wir bisher

Wer sich fragt, welche Masse die Sonne hat: 1,989 × 10^30 Kilogramm. Ausgeschrieben sieht diese Zahl in etwa so aus:

  • 1.989.000.000.000.000.000.000.000.000.000 Kilogramm

Und nur zum Vergleich: Das kürzlich entdeckte supermassive Schwarze Loch soll eine Masse besitzen, die dem 40 Milliarden-Fachen dessen entspricht. Damit stellt es eines der größten im Universum bekannten Objekte seiner Art dar, und das größte, das jemals durch die Bewegungsverfolgung der Sterne in der näheren Umgebung ausfindig gemacht wurde. Für unser Sonnensystem würde das im Ernstfall nichts Gutes bedeuten.

Die beruhigende Nachricht: Es befindet sich im Zentrum der Galaxie Holmberg 15A, die rund 700 Millionen Lichtjahre von uns und unserem Sonnensystem entfernt liegt. Diese wiederum sitzt im Mittelpunkt des Abell 85-Galaxie-Clusters.

Nicht das massivste Schwarze Loch im Universum

Nach zuvor gemachten Berechnungen gingen Forscher davon aus, dass das Objekt eine Masse von 310 Milliarden Sonnen aufweist. Den neueren Untersuchungen zufolge konnte eine direkte Messung aber nun die genaue Masse des Schwarzen Lochs ermitteln.

Im Bericht dazu heißt es Sciencealert zufolge: "Wir nutzten orbitbasierte achsensymmetrische Schwarzschild-Modelle (Definition), um die Bewegung der Sterne von Holm 15A zu analysieren, (...). Wir entdecken ein supermassives Schwarzes Loch (SMBH) mit einer Masse von (4.0 ± 0.80) × 10^10 Sonnenmassen im Zentrum von Holm 15A."

Wer nun glaubt, das monströs anmutende Schwarze Loch wäre das mit der größten, jemals entdeckten Masse, der irrt. Noch massereicher ist TON 618, ein Schwarzes Loch, das 66 Milliarden Sonnenmassen entspricht.

Dennoch wäre der Ereignishorizont des Schwarzen Lochs ausreichend groß, um den Orbit aller Planeten im Sonnensystem zu verschlingen. Die Forscher wollen das atemberaubende Monstrum weiter studieren, um herauszufinden, wie das Schwarze Loch entstanden ist. Im Umkehrschluss könnte dies helfen zu verstehen, wie oft so etwas vorkommt und mit wie vielen solcher ultramassiven Schwarzen Löchern gerechnet werden muss.

Wie mysteriös die gigantischen Objekte weiterhin für uns sind, zeigen viele Beispiele. So macht Hubble kürzlich das erste Bild eines Schwarzen Lochs, auf dem etwas Unerwartetes zu sehen war. Es gibt aber auch Schwarze Löcher, die so groß sind, dass sie gar nicht existieren dürften. Das gleiche gilt übrgens für das Weltall. Auch das Universum dürfte es eigentlich gar nicht geben.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen