Science 

Forscher versuchen, das Tor zu einem zweiten Universum zu öffnen

Mi, 14.08.2019, 16.32 Uhr

Forscher versuchen, das Tor zu einem zweiten Universum zu öffnen

Beschreibung anzeigen
Ob eine spiegelgleiche Parallelwelt direkt neben unserem Universum existiert, wollen Forscher mit einem ganz speziellen Experiment herausfinden.

Was du sonst nur aus Comics kennst, ist in gewisser Weise real: Das Paralleluniversum. Genauer gesagt sind Wissenschaftler dabei, in ein an uns grenzendes Spiegel-Universum vorzudringen. Dass sich ein solches Projekt für die Außenwelt verrückt anhört, ist aber auch den Forschern bekannt.

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen

Paralleluniversum: "Ziemlich verrückt"

Was die Wissenschaftler des Oak Ridge National Laboratory im Detail finden wollen, ist eine Parallelwelt, also eine komplette Welt, die unserer bis auf das letzte Detail gleicht – das Projekt wurde aus diesem Grund schon mit dem "Upside Down" der Netflix-Serie "Stranger Things" verglichen.

Die führende Physikerin, Leah Broussard, bezeichnete ihr Experiment dabei ganz realistisch selbst als "ziemlich verrückt", ist sich aber auch sicher, dass es "alles komplett verändern wird", wie sie gegenüber NBC sagte.

So wird das Paralleluniversum real

Um dem Ziel näher zu kommen, ein Portal in diese Parallelwelt zu öffnen, will Broussard einen Strahl subatomarer Partikel in einen 15 Meter langen Tunnel schießen. Dabei wird dieser einen starken Magneten passieren und auf eine undurchdringliche Wand treffen, hinter der sich ein Neutronendetektor befindet.

Verläuft das Experiment erfolgreich, transformieren sich einige der Partikel in Spiegelbilder von sich selbst, was ihnen erlaubt, sich durch die undurchdringbare Wand zu graben. Was Broussard am Ende damit erschafft ist "Spiegelmaterie" beziehungsweise Spiegelneutronen, die den ersten Beweis für die Existenz einer Parallelwelt gleich neben unserem Universum darstellen würde.

Laut Broussard würde dies bestätigen, dass das sichtbare Universum nur die Hälfte dessen ist, was es da draußen gibt. Auch die uns bekannten physikalischen gesetzt wären dann nur ein Teil eines größeren ganzen. Sollte eine solche Parallelwelt existieren, hätte sie nämlich ihre eigenen Gesetze der Spiegel-Physik sowie ihre eigene Spiegel-Geschichte.

Keine Doppelgänger im Paralleluniversum

Anders als vermutet und aus der Science-Fiction bekannt, soll es in diesem Paralleluniversum allerdings keine Spiegel-Version von Menschen geben. Die gegenwärtige Theorie stellt nur die Hypothese auf, dass Spiegel-Atome, Spiegel-Steine und vielleicht sogar Spiegel-Planeten und -Sterne möglich sind.

Ob es überhaupt ein Paralleluniversum gibt, wird schon seit geraumer Zeit diskutiert. Verschiedene Theorien sprechen für die Existenz einer parallelen Welt. Der verstorbene Physiker Stephen Hawking sprach sogar von Multiversen und soll sie in seiner letzten Arbeit bewiesen haben.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen