Science 

Video zeigt Explosion in der Milchstraße: Radioaktives Schwarzes Loch war schuld

Ein Video zeigt die ganze Wucht der Explosion im Zentrum der Milchstraße.
Ein Video zeigt die ganze Wucht der Explosion im Zentrum der Milchstraße.
Foto: Pixabay
Neuen Erkenntnissen zufolge ist das Zentrum der Milchstraße vor 3,5 Millionen Jahren gigantisch explodiert. Ein Video zeigt, welche Wucht das Ereignis hatte.

Das Zentrum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße, besteht aus einem Supermassiven Schwarzen Loch. So viel wissen wir bereits. Und genau dieses Loch hat vermutlich vor 3,5 Millionen Jahren eine Explosion ausgelöst, die so heftig war, dass selbst Nachbargalaxien von ihr erschüttert wurden. Eine neue Studie und eine Video-Simulation zeigen die Folgen des Ganzen auf.

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen
Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen

Milchstraße explodiert: Das hat das Schwarze Loch angerichtet

3,5 Millionen Jahre – das ist im Universum nicht mehr als ein Wimpernschlag. Nicht lange her ist es also, dass eine Mega-Explosion im Zentrum unserer Milchstraße stattfand, die selbst Nachbargalaxien erzittern ließ. Das wollen Forscher jetzt herausgefunden haben. Sie geben dem Supermassiven Schwarzen Loch die Schuld, dass sich in der Mitte unserer Heimatgalaxie befindet.

Könnten wir die paar Millionen Jahre zurückreisen und unsere Milchstraße von einem anderen Ort im Universum aus sehen, hätten wir zum Zeitpunkt der Explosion ein unheilvolles Flackern im Zentrum der Galaxie gesehen, das schließlich ins angrenzende Weltall hinausschoss.

Der neuen Untersuchung zufolge stammte die Eruption von dem supermassiven Schwarzen Loch in der Mitte der Milchstraße. Das Flackern, offiziell bekannt als "Seyfert-Flackern", war so mächtig, dass seine Auswirkungen noch 200.000 Lichtjahre entfernt wahrgenommen wurden. Dort krachte sie in den Magellanischen Strom, eine Wasserstoffwolke, die von den beiden Zwerggalaxien der Magellanischen Wolke ausgeht. Der Strom verbindet die Wolke mit der Milchstraße.

Explosion in der Milchstraße im Video

"Das Aufflackern muss ein bisschen wie ein Leuchtturmstrahl ausgesehen haben", teilte der leitende Autor der Studie, Joss Bland-Hawthorn, mit, Astronom an der University of Sydney. "Man stelle sich Dunkelheit vor, und dann schaltet jemand für kurze Zeit ein Leuchtfeuer ein", so seine Beschreibung.

Eine Animation der Mega-Explosion im Zentrum der Milchstraße gibt es hier zu sehen:

Video: Das Zentrum der Milchstraße explodiert (Animation)

Seit 20 Jahren auf der Spur der Explosion

Bland-Hawthorn und sein Team waren dem Ursprung des Flackerns vor 3,5 Millionen Jahren bereits seit zwei Jahrzehnten auf der Spur. 2003 entdeckten sie bereits einen immens großen, galaktischen Wind, der aus der Mitte der Milchstraße zu kommen schien. Spätere Forschungen bestätigten diese "Blasen" von Strahlung und deuteten auf das Supermassive Schwarze Loch im Zentrum als den Verursacher hin.

2013 dann konnten die Forscher im Astrophysical Journal den ersten Nachweis der Eruption darlegen. Um herauszufinden, was die Explosion verursachte, nahmen sie Daten von NASAs Hubble-Teleskop zur Hilfe. So erklärte sich schließlich der Zusammenhang. "Das zeigt, dass das Zentrum der Milchstraße ein deutlich dynamischerer Ort ist, als wir zunächst angenommen haben", erklärte Lisa Kewley, Astronomin an der Australian National University. Die neue Studie wird später in diesem Jahr im Astrophysical Journal veröffentlicht werden, wie Cnet berichtet.

Glück für die Erde

Das Ereignis begann Schätzungen zufolge zur Zeit, als die ersten Vorfahren der Menschen die Erde bevölkerten und soll 300.000 Jahre angedauert haben. Doch warum hat die Erde, die sich in nur 25.000 Lichtjahren Entfernung vom Zentrum der Milchstraße befindet, nichts davon abbekommen?

Anscheinend hatten wir nur Glück. Das riesige Leuchtfeuer scheint von der galaktischen Ebene aus "auf und ab" explodiert zu sein statt quer durch die Galaxie. Allerdings schützt uns das nicht völlig vor dem Schwarzen Loch in der Mitte unserer Heimatgalaxie. Andere Ereignisse hatten mehr Einfluss auf unseren Planeten, zum Beispiel der Krebsnebel, der auf die Erde gehämmert hat. Noch weniger Glück hatte diese, von der Milchstraße verschluckte Zwerggalaxie. Möchtest du wissen, wie das erste Schwarze Loch entstanden ist?

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen