Science 

Hier findet Astronauten-Training auf der Erde statt – dort würdest du nicht freiwillig hin

Bevor es ins Weltall geht, findet Astronauten-Training auf der Erde statt.
Bevor es ins Weltall geht, findet Astronauten-Training auf der Erde statt.
Foto: iStock/inhauscreative
Macht es Sinn Astronauten-Training auf der Erde durchzuführen? Anscheinend schon. Doch du kommst niemals drauf, wo die angehenden Astronauten der NASA dieses Training absolvieren.

Um sich für eine Mars-Mission vorzubereiten, wird das Astronauten-Training auf der Erde an einen bestimmten Ort verlegt. Du wirst jedoch niemals erraten, wo sie unsere Astronauten hinbegeben, um für eine Reise zum Mars zu trainieren. Denn dort begeben sich nur wenige Leute freiwillig hin. Möchtest du also selbst Astronaut werden, solltest du dich auf Folgendes gefasst machen.

Astronauten-Training: Bereit für die Mars-Mission

Welchen Sinn könnte es machen Astronauten-Training unter die Erde zu verlegen, wenn es doch später einmal hoch hinaus ins weite Universum gehen soll? Das CAVES-Programm (Cooperative Adventure for Valuing and Exercise Human Behaviour and Performance Skills) der Weltraumorganisation ESA macht aber genau das mit Astronauten der Mars-Mission. Das bedeutet für dich: Willst du Astronaut werden, musst du dich auf Extrembedingungen einstellen.

Sechs Tage lange wird Astronauten-Training in einer Höhle durchgeführt. Dabei haben die Raumfahrer zwei Aufgaben:

  1. Wissenschaftliche Experimente durchführen und dokumentieren.
  2. In einem Stück von der Mission zurückzukommen.

Simulation der Raumfahrt auf der Erde

Beim CAVES-Programm handelt es sich um eine analoge Mission, die auf der Erde stattfindet, aber eine Situation aus der Raumfahrt simulieren soll. Eine völlig fremde Umgebung soll dabei helfen, die Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten der Astronauten zu verbessern. Währenddessen können sie ihre Werkzeuge und Technologien erproben.

Doch warum wurde für CAVES Höhlen ausgewählt? Die Antwort ist ganz einfach: Auf dem Mond oder Mars werden Höhlen für die Kosmonauten als Schutz und Unterschlupf dienen. Um Astronaut zu werden, musst du dich diesen Bedingungen stellen.

NASA: Missionen, Pläne und Entdeckungen
NASA: Missionen, Pläne und Entdeckungen

So sieht eine CAVES-Simulation aus

Die CAVES-Mission im September fand in der slowenischen Höhle Divaška Jama statt. An ihrem tiefsten Punkt befindet man sich 250 Meter unter der Erde. Sechs Astronauten aus fünf unterschiedlichen Weltraumbehörden lebten sechs Tage in völliger Dunkelheit und bei nur 6 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit lag bei 100 Prozent. Unter diesen Bedingungen sind die Teilnehmer des Astronauten-Trainings verschiedenen Stressfaktoren ausgesetzt.

Simulation ist allerdings das falsche Wort für CAVES, denn die Risiken in der Höhle sind real. Die Raumfahrer müssen mit ihren Ängsten umgehen. Doch ganz alleine müssen sie nicht durch diese Situation. Höhlenforscher begleiten sie bei der Mission unter der Erde und beobachten sie aus der Entfernung. Auch außerhalb der Höhle befand sich ein Team von 25 Leuten, die im Notfall eingreifen könnten.

Eine große Herausforderung für die Astronauten

Für die Raumfahrer begann das Astronauten-Training darin, den Ort unter der Erde zu erreichen, an dem sie das Basislager aufschlagen sollten. Alleine das war schon eine große Herausforderung. "Während dieser Simulationen verstehen wir, wie selbst der kleinste Fehler schreckliche Auswirkungen haben kann", sagte Joshua Kutryk von der Canadian Space Agency (CSA) im Interview mit VICE.

Alexander Gerst von der ESA erklärte, wieso Höhlen eine wichtige Umgebung für eine Mars-Mission sind. Sobald das Leben auf dem Mars Realität wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Menschen unterhalb der Erde leben. Die Höhlen auf dem Roten Planeten sind bis zu einem Kilometer breit und hunderte Kilometer tief. Dort würde eine ganze Siedlung für Hunderttausende Einwohner Platz finden.

"Die Höhle ist eine extreme Umgebung und es war wirklich befremdlich sechs Tage lang so tief unter der Erde zu sein", sagte Jeanette Epps von der NASA. Jeden Tag stand die Sicherheit der ganzen Gruppe im Fokus. Dass Astronauten-Training wichtig ist, zeigen diese Todesfälle im Universum. Drei Astronauten fanden im Weltraum schon ihren Tod. Möchtest du selbst eine Raumfahrer-Karriere einschlagen? Das verdient ein Astronaut.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen