Science 

Asteroideneinschlag auf der Erde? Darum sind die Brocken selten tödlich für uns

Zuletzt wurde immer häufiger von potenziellen Asteroideneinschlägen auf der Erde berichtet.
Zuletzt wurde immer häufiger von potenziellen Asteroideneinschlägen auf der Erde berichtet.
Foto: iStock/Andreus
In letzter Zeit häufen sich die Schlagzeilen über drohende Asteroideneinschläge auf der Erde. Seither ist aber nichts passiert. Was steckt also hinter den vermeintlich tödlichen Objekten?

Wir kennen sie alle, die Schlagzeilen über den drohenden Weltuntergang dank Asteroiden. Doch oftmals bleibt unsere Erde von einem Asteroideneinschlag verschont. Die NASA stuft die Brocken dennoch oftmals als potenziell gefährlich ein. Doch wie kommt es, dass bislang jeder dieser Objekte unsere Erde verfehlt hat?

Asteroid verfehlt Erde: Warum bleibt der Asteroideneinschlag aus?

Glaubt man den Schlagzeilen, könnten sich jeden Monat mehrere Asteroideneinschläge auf der Erde ereignen. Die Tatsachen zeigen aber, dass diese Himmelskörper die Erde oftmals verfehlen oder erst in weiter Zukunft für eine Katastrophe auf unserem Planeten sorgen könnten. Dabei berichten Medien in diesem Moment nicht einmal etwas Falsches.

Denn die Schlagzeilen berufen sich auf Wörter, die im wissenschaftlichen Kontext genauso verwendet werden, allerdings auch eine andere Bedeutung haben, als wir sie aus unserem alltäglichen Sprachgebrauch kennen. Nur mal zwei Beispiele für dich, die offiziell von der NASA verwendet werden:

  • potenziell gefährlicher Asteroid (Englisch: Potential Hazardous Asteroid, kurz PHA)
  • erdnahes Objekt (Near-Earth Object, kurz NEO)

Kategorisierung für die NASA

Diese Begriffe dienen der Kategorisierung von Asteroiden, die bestimmte Definitionen erfüllen. So muss ein potenziell gefährlicher Asteroid sich in einem Radius von 7,4 Millionen Kilometern um unseren Planeten befinden und einen gewissen Grad an Helligkeit aufweisen. Das Objekt wird dann auf die Liste der potenziell gefährlichen Asteroiden gesetzt, um im Auge behalten werden zu können.

Die NASA bewertet das Objekt aber nicht weiter und kann daher keine genaue Aussage treffen, wie groß die Gefahr eines Asteroideneinschlages auf der Erde wirklich für uns ist.

Bei erdnahen Objekten handelt es sich um Asteroiden, sich von der Erdumlaufbahn Richtung Mars und Sonne bewegen. Haben diese Objekte bis zu 85 Prozent des Weges zum Roten Planeten zurückgelegt, gelten sie für die NASA als erdnah. Alles ab dieser Position und der Sonne gilt als erdnahes Objekt.

Asteroiden im Video: Wie gefährlich sind sie für die Erde?
Asteroiden im Video: Wie gefährlich sind sie für die Erde?

Warum diese irreführende Bezeichnung?

Für uns Normalos stellt sich natürlich die Frage, wieso die NASA Objekte als erdnah bezeichnet, wenn sie doch weiter weg sind, als viele von uns Menschen jemals gereist sind. Im Verhältnis zum gesamten Universum gesehen, sind diese Asteroiden aber tatsächlich der Erde näher, auch wenn sie 7,4 Millionen Kilometer entfernt sind. Wissenschaftler vergleichen sie mit dem gesamten Weltraum, um ihre Entfernung zu definieren.

So wird es dich vermutlich nicht überraschen, dass die meisten potenziell gefährlichen Asteroiden in unserem Leben keine Bedrohung darstellen werden. Die ESA führt auch eine Liste, in der Objekte gesammelt werden, bei denen ein Asteroideneinschlag "ungleich Null" ist. Die Einträge verraten den Abstand zur Erde und auch das Einschlagsrisiko. Es wird sogar ein Datum angegeben, auf das der Einschlag geschätzt wird.

Sorge um Asteroideneinschlag unberechtigt – oder nicht?

Wer sich ständig über diese Schlagzeilen über drohende Asteroideneinschläge auf der Erde aufregt, sollte aber nicht allzu unbesorgt sein. Denn wie die Vergangenheit gezeigt hat, haben Asteroiden die Erde auch schon getroffen. Die größte Bedrohung für uns geht aber nicht von den gelisteten Objekten der NASA oder ESA aus, sondern von den Himmelskörpern, die wir nicht auf dem Radar haben. Täglich werden von Wissenschaftlern neue erdnahe Objekte entdeckt. Die wirklich nahen Asteroiden sind meistens so klein, dass sie beim Eindringen in unsere Atmosphäre verbrennen. Der NASA-Chef selbst warnte schon vor einem Asteroideneinschlag in den nächsten Jahrzehnten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen