Science 

Dieses Schwarze Loch ist gespenstisch: NASA entdeckt seltsames Verhalten

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen
Mo, 05.08.2019, 17.31 Uhr

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen

Beschreibung anzeigen
Ein gespenstisches Schwarzes Loch ist in den Fokus der NASA gerückt. Das Objekt verhält sich nämlich äußerst ungewöhnlich.

NASA-Wissenschaftler sind bei ihren Beobachtungen des Universums auf ein Schwarzes Loch gestoßen, dass zugleich interessant aber auch äußerst ungewöhnlich ist. Es verhält sich anscheinend nicht wie gewöhnliche Schwarze Löcher.

Faszination Universum und die Geheimnisse, die es für uns bereit hält
Faszination Universum und die Geheimnisse, die es für uns bereit hält

Dieses Schwarze Loch lässt die NASA staunen

Wie einer Veröffentlichung der NASA zu entnehmen ist, handelt es sich bei dem andersartigen Schwarzen Loch um eine Formation im Zentrum des Phoenix-Cluster, einem Galaxie-Haufen, der sich rund 5,8 Millionen Jahre von der Erde entfernt im Universum befindet.

Innerhalb des Clusters entstehen der NASA zufolge Sterne mit bisher nie gesehener Geschwindigkeit. Daran sollen Ströme aus dem ungewöhnlichen Schwarzen Loch beteiligt sein. Um herauszufinden, wie genau das Schwarze Loch den Galaxie-Cluster beeinflusst, wurden von der NASA neue Daten des Hubble Weltraumteleskops und des Chandra X-ray Observatory hinzugezogen.

Wie einzigartig dieses Ereignis im Universum ist, zeigt die Beurteilung von Experten: "Das ist ein Phänomen, das Astronomen seit langer Zeit versuchen, zu finden", so Michael McDonald, Astronom am Massachusetts Institute of Technology (MIT), der die Untersuchung geleitet hat.

Wachstum des Schwarzen Lochs erlaubt Geburt von Sternen

Die massive Galaxie, in deren Zentrum das Schwarze Loch liegt, wird von extrem heißen Gasen umkreist. Deren Masse, die der von einer Billionen Sonnen gleichkommt, ist größer als die kombinierte Masse aller Galaxien innerhalb des Phoenix-Clusters. Noch bizarrer ist jedoch, dass heißes Gas normalerweise Energie verliert, weil es Röntgenstrahlung absondert, dadurch abkühlt und dann die Formation von Sternen ermöglicht.

In anderen Galaxie-Clustern verhindern solche Energieausbrüche, die durch Schwarze Löcher verursacht werden, allerdings normalerweise die Geburt neuer Sterne im Universum. Die NASA hat zudem festgestellt, dass sich das Gas "in Abwesenheit der Energie, die durch ein Schwarzes Loch eingespeist wird" nahezu mit der zu erwartenden Rate abkühlt.

Auch für die NASA bleiben Schwarze Löcher eines der Rätsel des Universums

"In der Vergangenheit könnten Ausbrüche zu kleiner Schwarzer Löcher einfach zu schwach gewesen sein, um ihre Umgebung zu erhitzen, was es Gas erlaubt hat, abzukühlen. Da dieses Schwarze Loch jedoch immer massiver gewachsen und stärker geworden ist, hat sich sein Einfluss erhöht", berichtet Co-Autor der Studie, Matthew Bayliss. Das im Universum unter Beobachtung stehende Schwarze Loch hatte ein deutliches Wachstum demonstriert, was anhand seiner Ausströmungen durch die NASA festgestellt werden konnte.

Wie faszinierend und rätselhaft Schwarze Löcher weiterhin selbst für NASA-Experten sind, zeigen verschiedenste Fälle. So gibt es ein Schwarzes Loch, das unser Sonnensystem verschlingen könnte. Andere dieser Formationen sind anders gruselig. Aus einem entdeckten Schwarzen Loch betrifft nämlich etwas unser Universum.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen