Science 

Handy-Kamera zum Hightech-Mikroskop: Dieses Gadget macht's möglich

Wer ein digitales Mikroskop sucht, muss nicht viel zahlen. Mit diesem Kit kannst du deine Handykamera einfach zur Profi-Lupe umwandeln.
Wer ein digitales Mikroskop sucht, muss nicht viel zahlen. Mit diesem Kit kannst du deine Handykamera einfach zur Profi-Lupe umwandeln.
Foto: iStock/Bogdanhoda
Du nimmst die Dinge gerne unter die Lupe? Dann musst du nicht gleich für ein Hightech-Mikroskop blechen. Die Kamera in deiner Hosentasche reicht völlig aus.

Smartphones werden immer mehr zum Kamera-Ersatz. Das ist kein Wunder, wenn man sich die neusten Modelle anschaut: Die Handy-Hersteller übertrumpfen sich regelmäßig mit der Auflösung ihrer Fotoanwendungen. Wer professionelle Bilder machen möchte, braucht also längst keine Spiegelreflexkamera mehr. Eins haben die Tech-Riesen jedoch noch nicht geschafft: Bislang ist kein Handy auf dem Markt, das mit seiner Kamera-Auflösung auch als digitales Mikroskop dienen könnte. Ein Gadget könnte da nun nachhelfen: Es macht deine Kamera zum Mikroskop.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Digitales Mikroskop: Kamera als Lupe nutzen

Ein Entwicklerteam hat kürzlich ein tragbares Kit namens DIPLE auf den Markt gebracht, mit dem sich jedes Smartphone oder Tablet in ein leistungsstarkes Mikroskop verwandelt lässt. So lassen sich Mikroorganismen und Zellen detailgenau anschauen – einfach mit der Handy-Kamera, statt einem teuren High Tech-Gerät.

Laut den Entwicklern lassen sich mit dem Gadget und dem Smartphone oder Tablet als Monitor eine bis zu 1000-fache Vergrößerung erzielen. Ein weiterer Vorteil, wenn man eine Kamera als Mikroskop nutzt: Es lassen sich sogar Bilder und Videos in HD aufnehmen.

Youtube-Video: Das Handy einfach zum Mikroskop umfunktionieren.

Kamera als Mikroskop: Lohnt sich das?

Das DIPLE Kit ist mit der Größe einer Smartphone-Verpackung recht handlich und bietet drei Vergrößerungsstufen (35x, 75x und 150x), die sich mit dem Zoom der Handy-Kamera einstellen lassen. Preislich liegt das digitale Mikroskop bei 36 Euro mit der 35-fachen Vergrößerung und bei 120 Euro, falls du das Gadget mit allen drei Zooms erwerben willst.

Außerdem begeistert das Gadget mit folgenden Features:

  • Leicht, kompakt und tragbar: Das gesamte DIPLE-System ist überall einsetzbar. Mit einer Länge von 17,6 cm, einer Breite von 10 cm und einer Höhe von 4 cm ist es nicht größer als die Box, in der dein Smartphone geliefert wurde
  • Objektiv: Im Gegensatz zu anderen Produkten kannst du mit einem separaten Objektiv, die ideale Brennweite auch für extra dünne Proben (z. B. Blutzellen) leichter ermitteln. So lässt sich das Gadget auch mit allen Handy-Modellen nutzen.
  • Erweiterbares Kit: Dies bedeutet, dass du das System in Zukunft aufrüsten und immer wieder neue Einzelersatzteile besorgen kannst.
  • Regulierung: Ein speziell entwickeltes mechanisches System ermöglicht es dir, dich mit äußerster Präzision auf deine Probe zu oder von ihr weg zu bewegen und dabei stets den perfekten Fokus zu erzielen.

Willst du nicht direkt in die Zellforschung einsteigen, sondern erst einmal in der Smartphone-Fotografie ausprobieren, könnten dir diese Tricks weiterhelfen: So holst du noch mehr aus deiner Handy-Kamera heraus. Smartphones mit einer guten Kamera müssen nicht teuer sein – gute Handyfotos gelingen dir mit diesen Android Handys unter 300 Euro.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen