Science 

4,6 Milliarden alter Meteorit enthüllt Geheimnisse unseres Sonnensystems

Meteoritengestein könnte mehr Aufschluss über unser Sonnensystem bieten.
Meteoritengestein könnte mehr Aufschluss über unser Sonnensystem bieten.
Foto: iStock/PaulFleet
1990 schlug ein Meteorit in Algerien ein. Es waren die Überreste eines Asteroiden. Meteorit Acfer 049 gibt nun ungeahnte Einblicke in unser Sonnensystem.

Der Meteorit Acfer 049 fand seinen Weg vor rund 20 Jahren auf unsere Erde. Neueste Untersuchungen des Meteoritengesteins geben Antworten auf die Bestandteile unseres Sonnensystems. In dem Gestein wurden Eisfossilien entdeckt, die im Innern des Meteoriten eingeschlossen waren. Diese geben erstaunliche Einblicken in unser Sonnensystem.

Rätsel unseres Sonnensystems: Das verrät das Meteoritengestein

Die Eisfossilien, die im Meteoritengestein von Acfer 049 entdeckt wurden, sind der erste Beweis dafür, dass sich gefrorenes Wasser auf Asteroiden befindet. Der Meteorit ist bereits über 4,6 Milliarden Jahre alt, daher sind auf ihm Materialien enthalten, die existiert haben, als unser Sonnensystem geschaffen wurde. Das ist für Forscher ein einzigartiger Blick auf die Bestandteile, die es bei der Entstehung des Universums gab,

Der Fund beweist, dass Asteroiden Eis als Bestandteil in ihre Struktur aufnehmen können. Wasser verändert die Mineralien in den Asteroiden. Nun gilt es mehr über die Wassermenge, die Verteilung in der Struktur und das Schmelzen des Wassers herauszufinden. In Acfer 049 befinden sich winzige Ausbuchtungen, in denen sich das Eis befand, bevor es schmolz. Sie werden Eisfossilien genannt.

Material der Meteoriten ist das Ausgangsmaterial der Planeten

Auch unser Sonnensystem entstand mit der Bildung eines Sterns: die Sonne. Alles, was die Sonne nicht in sich aufnahm, wurde Teil von Planeten und anderen Objekten in unserem Sonnensystem. Darunter auch Asteroiden. Sie werden als Materialreste im Universum betrachtet. Bei ihrer Bildung wurde auch Wassereis aufgenommen, das nicht durch die Hitze von Sternen verdampfte.

Bei dem Wassereis gehen Forscher davon aus, dass es das Ausgangsmaterial ist, aus dem Planeten wie unsere Erde entstanden. Die Zusammensetzung dieser Meteoriten ist daher das Ausgangsmaterial für alle Planeten in unserem Sonnensystem. Die Untersuchungen ergaben, dass die auf der Erde gefunden Gesteine sich von dem Material des Meteoritengesteins erheblich unterscheiden.

Weitere Untersuchungen von Meteoriten stehen an

Staub und Eis klingt zunächst nicht nach einer soliden Grundlage für die Zusammensetzung eines Asteroiden. Doch die Matrix zeigt eine feinkörnige Struktur, die das Objekt zusammenhält. Das macht es allerdings schwierig den Meteoriten zu untersuchen. Bislang verfügte man nicht über die Technologie, um in die Körner zu blicken. Die Ausbuchtungen im Meteorit ließen sich nun mit Mikroskopen untersuchen. Mit dieser neuen Erkenntnis sollen nun auch andere Meteoriten untersucht werden.

Die Ergebnisse wurden dazu verwendet, ein Modell zu erstellen, dass zeigt wie Asteroiden wachsen und wie sich unsere Planeten gebildet haben. Immer wieder schlagen Meteoriten auf die Erde ein. Oft auch ohne Vorwarnung. Durch Meteoriten aus unserem Sonnensystem kannst du auch reich werden. So machst du Geld mit Objekten aus dem Weltall.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen