Science 

Forscher haben große Pläne: Mutierter E. coli Bakterien-Stamm wird zweckentfremdet

E. coli-Bakterien können gefährlich sein, nun haben Forscher sie auch noch gezielt mutieren lassen.
E. coli-Bakterien können gefährlich sein, nun haben Forscher sie auch noch gezielt mutieren lassen.
Foto: imago images / ZUMA Press
Forscher haben einen Stamm mutierter E. coli-Bakterien geschaffen, mit dem sie ganz konkrete Pläne haben. Wir verraten sie dir.

Escherichia coli ist zunächst ein mal nichts schlechtes. So tritt das Kolibakterium mitunter häufig im menschlichen wie tierischen Darm auf und ist auch in den Fäkalien zu finden. Doch handelt es sich dabei lediglich um einige wenige Stämme der E. coli-Bakterien; andere wiederum produzieren Giftstoffe, die zu starken Durchfallerkrankungen führen können.

E. coli-Bakterien: Warum Forscher sie mutieren lassen

Wie häufig in der Medizin üblich, lassen sich auch aus den Giftstoffen entsprechender E. coli-Bakterien Schlüsse über mögliche Heilungsverfahren oder -stoffe ziehen. Im aktuellen Fall jedoch ist Wissenschaftlern des israelischen Weizmann-Instituts für Wissenschaften ein ganz anderer Durchbruch gelungen: Sie ließen einen Stamm Escherichia coli mutieren, der sich nun von Kohlendioxid ernährt.

Was sich zunächst unspektakulär anhören mag, könnte im Kampf gegen die Verbleitung von CO2 in unserer Atemluft eine wesentliche Rolle spielen. Derzeit mögen die E. coli-Bakterien noch nicht weit genug sein, da sie noch mehr ausstoßen, als sie aufnehmen, doch gelingt dem Team, das seine Arbeit zunächst im Fachjournal Cell veröffentlichte damit eine wesentliche Errungenschaft.

Escherichia coli vs. Kohlendioxid: Die Arbeit geht weiter

Die Schöpfung dieser E. coli-Bakterien "ist wie eine metabolische Herztransplantation", zitiert Nature den deutschen Biochemiker Tobias Erb vom Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Magdeburg. Während die Forscher des Weizmann-Instituts ihren Escherichia coli-Stamm weiterentwickeln wollen, um die Welt zu verbessern, fürchten andere um den Untergang ebenjener durch die "Insekten-Apokalypse".

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen