Science 

Düstere Zukunft: Was wäre wenn, die Menschheit wirklich ausgestorben wäre

Kannst du dir eine Erde ohne Menschen vorstellen?
Kannst du dir eine Erde ohne Menschen vorstellen?
Foto: iStock/Bulgac
Wir hören immer wieder, dass unser Planet vor dem Weltuntergang steht. Doch wie würde es auf der Erde ohne Menschen wirklich aussehen?

Wenn man Forschern glaubt, sieht unsere Zukunft alles andere als rosig aus. Der Klimawandel soll unseren Weltuntergang bedeuten. Was würde aber mit unserem Planeten passieren, wenn wir eines Tages wirklich nicht mehr da sind? Eine Erde ohne Menschen kann man sich nur schwer vorstellen. Wir verraten dir, wie der Blaue Planet dann aussehen würde.

Erde ohne Menschen: Ist die Vorstellung wirklich abwegig?

Wenn wir mal ehrlich sind, könnte es durchaus irgendwann passieren, dass das Ende der Menschheit nahe ist. Auf unserer Erde sind schon einige Spezies ausgestorben, darum ist es doch gar nicht so unwahrscheinlich, dass es auch irgendwann eine Erde ohne Menschen geben könnte. Hätte der Mensch keinen Einfluss auf die Artenvielfalt genommen, könnten heute sogar Bären, Elefanten und Nashörner in Europa leben.

Seither hat die Spezies der Homo sapiens sich erfolgreich auf dem Blauen Planeten geschlagen. Die Bevölkerung auf der Erde wächst stetig und wir entwickeln ständig neue Technologien, um uns das Leben auf der Erde so angenehm wie möglich zu gestalten. Doch durch unser Handeln wurden andere Spezies schon verdrängt. Da könnte das Ende der Menschheit doch auch irgendwann eintreffen.

Was passiert, wenn der Mensch aussterben würde?

In Filmen reisen wir oft in die Zukunft und malen uns aus, wie diese durch vorrangig neue Technologien beherrscht werden würde. Auch wird über den Weltuntergang spekuliert. Aber tatsächlich gibt es kaum Dokumentationen, die sich damit auseinandersetzen, wie eine Erde ohne Menschen aussehen würde. Vielleicht liegt das vor allem daran, dass es uns nicht mehr interessieren würde, wenn es keinen Menschen mehr gebe. Doch wir haben uns dieses Szenario für dich noch einmal genauer angeschaut.

YouTube-Video: Eine Erde ohne Menschen

Das passiert innerhalb der ersten paar Stunden...

  • Die Stromversorgung würde zusammenbrechen, da den Kraftwerken keine fossilen Brennstoffe zugeführt würden.
  • 48 Stunden später wären Kraftwerke im Sicherheitsmodus.

Alles, was Strom benötigt, würde also zum Erliegen kommen. Wohl zu recht, denn niemand würde es von Nützen sein.

Das passiert in den nächsten Tagen...

  • U-Bahn-Schächte würden überfluten, weil keine die Pumpen bedient.
  • Tiere, die auf die Fütterung des Menschen angewiesen wären, würden qualvoll sterben.

Ein bis zwei Monate später droht die Zerstörung...

  • Die Kühlflüssigkeit in Atomkraftwerken wäre aufverbraucht.
  • Es würden Explosionen folgen, die stärker sind als Tschernobyl oder Fukushima.
  • Die Erde müsste sich von der Radioaktivität erholen.
  • Die Pflanzenwelt würden sich ausbreiten und auch auf Straßen oder Gebäuden wachsen.
  • Die Meereswelt würde sich erholen.

Jahre später...

  • Satelliten im Weltall würden ohne Energieversorgung den Kontakt zur Erde verlieren und vom Himmel fallen.
  • 25 Jahre später: Die Natur hätte sich den Raum der Städte zu drei Viertel zurückerobert.
  • Metallbauten wie der Eifelturm würden in rund 300 Jahren einstürzen.
  • 100.000 Jahre später: Es wären kaum noch Spuren von Menschen auf der Erde zu entdecken.
  • 35.000 Jahre später: Der Boden wäre bleifrei.
  • 100.000 Jahre später: Die Luft wäre endlich von CO2 befreit.
  • 250.000 Jahre später: Die Nuklearwaffen wären abgebaut.
Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen
Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen

Eine Erde ohne Menschen: Und dann?

Es wäre nicht unwahrscheinlich, dass sich viele weitere tausend Jahre später eine neue intelligente Spezies entwickeln könnte. Doch Wissenschaftler sind sich weitestgehend sicher, dass wir Menschen selbst dafür sorgen, dass unser Weltuntergang näherrückt. Eine Erde ohne Menschen ist nicht das einzige Szenario für das Ende der Menschheit. Ein Schwarzes Loch von einem Millimeter Größe könnte unsere Erde völlig zerfetzen. Auch ein MIT-Computer sagt unser Ende bis 2040 voraus. Der Verfall beginnt allerdings jetzt schon.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen