Science 

Düstere Aussicht für unsere Erde: Was ist eigentlich Klimawandel?

Was ist Klimawandel? Diese Frage sollte sich jeder beantworten können.
Was ist Klimawandel? Diese Frage sollte sich jeder beantworten können.
Foto: iStock/freie-kreation
Was ist Klimawandel? Diese Frage sollte mittlerweile jeder beantworten können. Was hinter dem Begriff steckt und welche Folgen er für uns hat, erfährst du von uns.

Immer wieder hören wir von unseren Eltern oder Großeltern, dass das Wetter nicht mehr so ist, wie es früher war. Als Erklärung für das Extremwetter wie Hitzewelle und Co. taucht oftmals der Begriff des Klimawandels auf. Doch was ist Klimawandel eigentlich? Wir haben alles für dich zusammengetragen, was du zum Thema Klimawandel wissen musst.

Was ist Klimawandel? – Die Antwort auf eine wichtige Frage

Will man die Frage "Was ist Klimawandel?" klären, spricht man oftmals von der Erwärmung der Erdatmosphäre. Diese kommt von den natürlichen Schwankungen oder lässt sich auf die Aktivitäten von uns Menschen zurückführen. Zu den natürlichen Schwankungen gehören die wiederkehrenden Eiszeiten oder auch die Entwicklungen in der Sahara. Doch das hat normalerweise nichts mit dem Klimawandel zu tun, von dem heutzutage immer wieder die Rede ist.

Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen
Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen

Wird der Begriff heutzutage verwendet, sind meistens die Auswirkungen durch den Menschen gemeint, die das Klima beeinflussen. So warm wie es momentan auf der Erde ist, war es seit über eine Millionen Jahren nicht mehr. Innerhalb von 30 Jahren hat sich die Erdatmosphäre schneller erwärmt als jemals zuvor. Hauptursache für diesen Wandel sollen die Gase sein, die wir Menschen in unsere Atmosphäre entlassen. Sie verstärken den natürlichen Treibhauseffekt. Damit sind folgende Gase gemeint:

  • Kohlendioxid (CO2): Es wird freigesetzt, wenn Menschen, Tiere und Pflanzen atmen oder auch wenn Wälder gerodet und Holz oder Kohle verbrannt wird. Doch die Industrialisierung hat den CO2-Ausstoß deutlich steigen lassen.
  • Methan (CH4): Es entweicht aus Mooren und Sümpfen, aber auch bei der Verdauung von Kühen und der Haltung von anderen Tieren. Hinzu kommt der Reisanbau und die Verbrennung von Erdgas, der Abbau von Kohle und Mülldeponien.
  • Lachgas/Distickstoffmonoxid (N20): Es stammt von abgestorbenen Pflanzenteilen, kommt aber auch bei Verbrennungsprozessen zum Antrieb von Maschinen oder Verkehrsmitteln vor. Der größte Teil stammt aber aus der Landwirtschaft durch künstliche Dünger.
  • weitere Klimagase, wie Fluorierte Kohlenwasserstoffe (H-FKW und FKW), Schwefelhexafluorid, Stickstofftrifluorid und Tetrafluorethan

Das tragen wir Menschen zum Klimawandel bei

Vom Mensch verursachte Faktoren sind beispielsweise der Verkehr, die Industrie, Wärmegewinnung und die Landwirtschaft. Die Treibhausgase, die diese Bereiche freisetzen, steigen in unsere Atmosphäre. Durch die Reflektion der Sonnenstrahlung auf die Erde, erwärmt sich die Oberfläche. Auch die Ozonschicht wird zerstört, was wiederum zum Klimawandel beiträgt.

Bei Kohlendioxid handelt es sich um das wichtigste Treibhausgas, auf das wir Menschen auch Einfluss haben. Daher wird der Klimawandel anhand des CO2-Ausstoßes gemessen.

Was ist Klimawandel? Die Folgen

Wenn manch einer sich denkt, dass es doch noch lange nicht schlimm ist, wenn es etwas wärmer auf der Erde wird, dann sollte man sich noch einmal vor Augen halten, welche Folgen der Klimawandel mit sich bringt:

  • Eisschmelze und Anstieg des Meeresspiegels > Überflutung und Erosion
  • Extremwetter, Einfluss auf den Niederschlag > Wasserqualität sinkt, Wasserressourcen werden beeinträchtigt
  • Gesundheitsgefahr > Anstieg der hitzebedingten Todesfälle
  • Gefahr für Tiere und Pflanzen > Lebensraum wird verändert

Auch für Europa hat der Klimawandel Folgen, die wir sogar schon zu spüren bekommen. In Süd- und Mitteleuropa kommt es häufiger zu Hitzewellen, Waldbränden oder Dürren. Auch im Mittelmeerraum breitet sich Trockenheit aus. Ganz anders sieht es dafür in Nordeuropa aus: winterliche Überschwemmungen könnten bald normal sein.

Fazit: "Was ist Klimawandel?"-Frage betrifft uns alle

Nachdem wir dir die "Was ist Klimawandel?"-Frage beantwortet haben, sollte dir bewusst sein, dass du auch etwas dazu beitragen kannst, um den Klimawandel zu verlangsamen. Er ist allgegenwärtig und wir Menschen tragen einen erheblichen Anteil dazu bei, dass sich unsere Erde verändert. Die düstere Prognose zum Klimawandel sagte schon ein über 100 Jahre alter Artikel voraus. Das sind die fatalen Folgen des Klimawandels für Deutschland. Der Klimawandel in Deutschland lässt Wetterexperten Jörg Kachelmann Schlimmes erahnen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen