Science 

NASA benötigt ein Mond-Auto – ein Tesla könnte die beste Wahl dafür sein

Die NASA ruft dazu auf, ein Auto für sie zu bauen. Tesla könnte das geeignete Unternehmen sein.
Die NASA ruft dazu auf, ein Auto für sie zu bauen. Tesla könnte das geeignete Unternehmen sein.
Foto: iStock/Devrimb
Die NASA muss in den nächsten vier Jahren wieder Menschen auf den Mond bringen. Doch für die Mission wird noch ein Mond-Auto benötigt. Es Tesla könnte die richtige Wahl dafür sein.

Die NASA muss es bis 2024 zum Mond schaffen und zwar mit Crew. Das war die Ansage von US-Präsident Donald Turmp. Nun hat die US-amerikanische Raumfahrtbehörde ganz schön Druck. Außerdem fehlt bisher noch die geeignete Mond-Kutsche, damit die Crew weitläufig die Mondoberfläche untersuchen kann. Dafür wurde jetzt ein Aufruf an die Automobilindustrie gemacht. Unter anderem, weil Elon Musk sowieso eine gewisse Weltraum-Affinität aufweist, könnte ein Tesla vielleicht die beste Wahl für das Mond-Auto sein.

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

NASA braucht ein Auto: Wird Elon Musk einen Tesla bauen?

Es gibt einige Gründe zur Annahme, dass Elon Musk persönlich auf die Anzeige der NASA reagiert und sich bereiterklärt, einen Tesla für den Mond zu bauen. Immerhin leitet der CEO selbst das renommierte Weltraumunternehmen Space X und hat eine Affinität dazu, futuristische Kutschen mit spacigem Design zu erschaffen. Während sein Cybertruck auf unserem Planeten noch ein wenig aus dem Konzept eines gewöhnlichen Autos herausfällt, kann man sich das Geschoss sehr gut auf dem Mond vorstellen.

Natürlich müsste der potentielle Tesla für den Mond noch ein wenig aufgerüstet werden. Wichtig sei laut NASA, dass das Mond-Auto robuste Reifen aufweist, um auf der rauen Mondoberfläche nicht hängenzubleiben, so Thenextweb. Außerdem braucht die Raumfahrtbehörde einen Moon Rover mit Autopiloten. Auch diesen können die Autos von Elon Musk längst vorweisen.

Aufruf geht an ganze Automobilindustrie

Es muss natürlich nicht sein, dass ein Tesla als Mond-Auto mit ins All fliegt. Der Aufruf der NASA richtet sich an die gesamte Automobilindustrie. Welches Unternehmen sich schließlich dazu bereiterklärt, ist unklar. Es bleibt allerdings spannend um den Sponsor des neuen Mond-Autos. Überraschend wäre es hingegen, wenn Elon Musk gar nicht auf den Aufruf reagiert.

Kurz zu deiner Erinnerung: Ein Tesla ist tatsächlich bereits seit zwei Jahren im All. Dem Starman geht's gut. Um die deutsche Gigafactory könnte es allerdings schlecht stehen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen