Science 

Hubble-Teleskop: Überbleibsel einer Supernova eingefangen

Das Hubble-Teleskop hat ein Überbleibsel der Cygnus-Supernova abgelichtet.
Das Hubble-Teleskop hat ein Überbleibsel der Cygnus-Supernova abgelichtet.
Foto: ESA/Hubble & NASA, W. Blair
Aufnahmen des Hubble-Teleskops verschaffen uns tiefe Einblicke in die Mysterien des Universums. Dazu gehören auch die Hinterlassenschaften von Supernovae.

Das Hubble-Teleskop hat die Hinterlassenschaft einer Supernova abgelichtet, die sich vor 10.000 bis 20.000 Jahren ereignet haben muss. Das Überbleibsel wirkt wie ein orangener Schleier aus Gas und Staub, der durch die kalte Leere des Alls wabert. Tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um einen kleinen Ausschnitt der circa 2.400 Lichtjahre entfernten Explosionswelle der Cygnus-Supernova.

Teleskop kaufen leicht gemacht: So erlebst du das Universum hautnah
Teleskop kaufen leicht gemacht: So erlebst du das Universum hautnah

Hubble-Teleskop fängt Teil einer Supernova ein

"Die ursprüngliche Supernova-Explosion sprengte einen sterbenden Stern auseinander, der vor 10.000 bis 20.000 Jahren etwa 20 Mal massereicher war als unsere Sonne", verrät die US-Raumfahrtbehörde NASA auf ihrer Webseite. "Seitdem hat sich der Überrest 60 Lichtjahre von seinem Zentrum entfernt ausgedehnt."

Die Schockwelle markiere den äußeren Rand des Supernova-Überrests und dehne sich mit etwa 220 Meilen pro Sekunde weiter aus. Die Wechselwirkung zwischen dem ausgestoßenen Material und dem von der Schockwelle aufgewirbelten interstellaren Material geringer Dichte bilde "die charakteristische schleierartige Struktur, die in diesem Bild zu sehen ist".

Was ist eine Supernova?

Supernovae besiegeln den Tod eines Sterns in einer beispiellos gewaltigen Explosion. Doch steckt weitaus mehr hinter den Detonationen. Sie können ganze Massenaussterben auslösen – und das alleine durch die von ihnen ausgehende Strahlung. Sie stellen ein beeindruckendes Schauspiel dar, allerdings wird wohl auch das Hubble-Teleskop nicht mehr da sein, wenn Trilliarden Supernovae ihre Kraft entfalten. Sie blasen die Fanfare zum Ende des Universums.