Science 

Coronavirus: So bekommst du es sehr wahrscheinlich

Eine Coronavirus-Ansteckung ist auf einem Weg am wahrscheinlichsten.
Eine Coronavirus-Ansteckung ist auf einem Weg am wahrscheinlichsten.
Foto: iStock.com/filadendron
Wie du dich mit dem Covid-19-Erreger ansteckst, ist Experten zufolge über einen sehr speziellen Weg am wahrscheinlichsten.

Die Corona-Pandemie hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff. Dabei versuchen Forscher seit Beginn an bestmöglich aufzudecken, welche Arten der Coronavirus-Ansteckung möglich sind und wie sich Menschen damit infizieren. Inzwischen sind einige Wege bekannt, manche von ihnen sind jedoch wahrscheinlicher als andere.

Bahnfahren in Coronazeiten
Bahnfahren in Coronazeiten

Coronavirus-Ansteckung: Diese Gefahren lauern

Die Zahl der Arten, in denen eine Coronavirus-Ansteckung erfolgen kann, steigen gefühlt täglich an. Auch scheinbar kuriose Wege findet der Covid-19-Erreger mittlerweile, um Infektionen zu verursachen. Eines haben aber alle gemeinsam: Das Virus gelangt am schnellsten über Schleimhäute in den menschlichen Organismus, so wie es bei den folgenden Körperteilen der Fall ist:

Was in diesen Fällen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion am Ende erhöht, ist der Weg, auf dem der Covid-19-Erreger die Schleimhäute erreicht

Dieser Faktor spielt kaum eine Rolle bei einer Coronavirus-Ansteckung

Was am Anfang der Corona-Pandemie eine vermeintliche Rolle gespielt, inzwischen jedoch nicht als wesentlicher Faktor belegt werden konnte, ist die Ablagerung des Virus auf Oberflächen und eine Übertragung von dort auf den Menschen. Zwar kann der Erreger auf manchen Oberflächen eine gewisse Zeit überleben, einigen Forschern und Studien zufolge scheint das Coronavirus jedoch fragiler zu sein als ursprünglich angenommen. Zudem seien die Experimente, auf denen die ursprüngliche Annahme, eine Coronavirus-Ansteckung können über Oberflächen erfolgen, basierten, die falschen gewesen.

Dr. Emanuel Goldman, Professor für Mikrobiologie und Biochemie an der Rutgers Universität, erklärte gegenüber Elemental-Medium, dass diese nicht repräsentativ dafür gewesen wären, wie Menschen mit dem Covid-19-Erreger in Kontakt kommen. Vor allem die Menge an Virus, die für Tests genutzt wurde, hätte jene bei weitem übertroffen, der Menschen im Alltag tatsächlich begegnen. Für eine Coronavirus-Ansteckung über eine Oberfläche seien sehr spezifische Umstände nötig, auch wenn dies nicht ausgeschlossen oder unmöglich ist.

Das ist der gefährlichste Infektionsweg für Covid-19

Was am Ende jedoch sehr rasant zur Infektion führen kann, ist das zweite Übertragungsmedium, das das Coronavirus für eine Ansteckung zur Verfügung hat: die Luft. Tröpfchen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, gelten als die neue Theorie des wahrscheinlichsten Infektionsweges. Dass diese Art der Übertragung gefährlich ist, zeigen mehrere Ereignisse.

Zum einen wurde dies unter anderem als die häufigste Coronavirus-Ansteckungsart auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess festgestellt. Zum anderen verlangten Forscher bereits in einem offenen Brief an die Weltgesundheitsorganisation WHO, sogenannte Aerosole als bestätigte Art der Coronavirus-Übertragung anzuerkennen.

Orte, an denen eine Coronavirus-Ansteckung lauern kann

Dass eine Coronavirus-Ansteckung über die Luft die wahrscheinlichste Art des Infektionsweges darstellt, macht auch einige Orte zur potenziellen Gefahrenquelle für eine Covid-19-Infektion. Ein mit Zahlen belegtes Risiko für Corona besteht zum Beispiel in der Bahn. Ein Grund mehr, sich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten.