Science 

Corona: So trägt man die Maske falsch, erklärt die WHO

Manche Menschen tragen die Corona-Maske einfach ganz falsch. Die WHO findet das nicht lustig und hat ein neues Regelwerk erlassen.
Manche Menschen tragen die Corona-Maske einfach ganz falsch. Die WHO findet das nicht lustig und hat ein neues Regelwerk erlassen.
Foto: iStock.com/ilkercelik
Die Corona-Maske ist seit Monaten das prominenteste und effektivste Mittel im Kampf gegen eine Ausbreitung von Covid-19. Jetzt hat die WHO klargestellt, wann die Maske ihren Zweck nicht erfüllt.

Jeder hat sie, doch nicht alle tragen sie richtig. Die Corona-Maske ist im aktuellen Jahr 2020 zum wohl prominentesten Utensil der Menschen weltweit geworden. Das hat natürlich einen sehr ernst zu nehmenden Grund: Die Ausbreitung des gefährlichen Coronavirus Covid-19 soll damit gebremst werden. Doch tragen wir alle die Maske auch richtig? Kann man sie auch mal am Handgelenk tragen? Und besteht die Maskenpflicht auch in der eigenen Wohnung. Das sagt die WHO aktuell dazu.

Alle wichtigen Infos zu den 3 Schutzmasken-Typen
Alle wichtigen Infos zu den 3 Schutzmasken-Typen

Die Corona-Maske ist dein Freund, aber mit Regeln

Die Maskenpflicht gehört inzwischen zum Alltag eines jeden Menschen dazu. Doch herrschen immer noch unterschiedliche Meinungen darüber vor, wie man sie richtig trägt und wann sie nicht mehr schützt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat nun die Regeln noch einmal überarbeitet und am 1. Dezember 2020 ein neues Regelpapier erlassen – ganze sechs Monate nach den letzten Empfehlungen zur Maskenpflicht im Juni 2020. Einige Praktiken werden dabei in Frage gestellt.

Vor allem Menschen, die die Corona-Maske aus Gründen der Bequemlichkeit, gerne einfach an den Arm oder ums Handgelenk binden, damit man ihn im Alltag immer griffbereit haben, sollten wissen, dass das hygienisch bedenklich ist. Gleich auf Seite drei des Papiers vom WHO warnt die Organisation davor, Masken am Arm oder Handgelenk zu tragen, und sie auch nicht bis zum Kinn oder Hals hinunter zu ziehen. Schließlich könnten sich Erreger genau dort aufhalten und an die Maske gelangen.

Maskenpflicht in der eigenen Wohnung ratsam

Zum ersten Mal rät die WHO auch dazu, bei Besuch von Außenstehenden in der eigenen Wohnung Masken zu tragen. Dies in dem Fall, wenn die Lüftung nicht gut sein sollte oder eine Einschätzung darüber nur schwer zu treffen ist. Dabei sei ein Abstand von mindestens einem Meter unerheblich. Die Corona-Maske lieber aufziehen, als eine Infektion riskieren. Generell sollte man regelmäßig lüften.

Ob die Corona-Maske auch wirklich schützt, darauf wollte sich die WHO auch diesmal nicht festnageln lassen. schließlich würde "es nur begrenzte und widersprüchliche wissenschaftliche Nachweise über die Wirksamkeit des Maskentragens bei gesunden Menschen, um Infektionen mit Atemwegsviren, einschließlich Sars-CoV-2, zu verhindern."

Ab einer bestimmten Körpergröße sollst du gefährdeter sein für eine Coronavirus-Infektion, so Wissenschaftler. Für die Bereitstellung von Corona-Medikamenten fordern Forscher eine wichtige Maßnahme. Mit diesen eher positiven Coronavirus-Folgen hat vermutlich keiner gerechnet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen