Wie kann ein Stern älter sein als das Universum? Diese Frage stellen sich Forschende in Bezug auf HD 140283, der berühmte uralte Stern des Libra-Sternbilds. Nun die Kurzversion ist, dass ein Stern nicht älter sein kann als das Universum. Immerhin besagt die Urknalltheorie, dass vor knapp 13,8 Milliarden Jahren überhaupt erst etwas aus dem Nichts entstanden ist. Doch der Antike Stern fordert die Theorie heraus. Forscher meinen, dass er bis zu 15 Milliarden Jahre alt sein könnte.

Ist HD 140283 älter als das Universum? Urknalltheorie auf dem Prüfstand

HD 140283 existierte schon bevor sich die Milchstraße formierte und kleinere Galaxien verspeiste, um zu ihrer heutigen Größe zu gelangen. Sollte der Stern im Libra-Sternbild jedoch wirklich über 15 Milliarden Jahre alt sein, würde die Urknalltheorie nicht stimmen. Forscher haben HD 140283 inoffiziell zu Methuselah umgetauft. Methuselah ist ein biblischer Patriarch, der 969 Jahre gelebt haben soll. Nette Referenz, aber den „echten“ Methuselah schlägt Stern-Methuselah um Längen.

Es gibt drei Altersklassen von Sternen. Die, die zur Sternpopulation III gehören, entstanden mit oder unmittelbar nach dem Urknall und bestanden nur aus Wasserstoff und Helium. Population II-Sterne bildeten sich etwas später, aber noch sehr früh in der Geschichte des Universums. Schwere Elemente wie Eisen waren in ihnen immer noch spätlich vertreten. Dann gibt es noch die Sterne der Population I wie unsere Sonne. Diese bestehen teilweise aus den Resten der früheren Sternpopulationen.

HD 140283 gehört zur Population II ist ist damit sehr alt. 2013 führte das Hubble Teleskop der NASA präzise Messungen durch, durch die Astronomen die intrinsische Leuchtkraft des Sterns bestimmen konnten. Das geschätzte Alter von über 15 Millarden Jahren entstand durch eine Kombination von Leuchtkraft und Spektralinformationen.

Keine Konkurrenz für die Urknalltheorie: Die Unsicherheit ist wichtig

Wie Forbes berichtet, heißt dies aber nicht, dass die Urknalltheorie nun verworfen werden muss. So müssen immer die Ungenauigkeiten bei solchen Messungen berücksichtigt werden. Die Messungen ergeben, dass der Methuselah-Stern im Libra-Sternbild zwischen 13,66 und 15,36 Milliarden Jahre alt ist. Mit 13,66 Millarden Jahren wäre HD 140283 auch nicht älter als das Universum. Der Wissenschaftler und Autor Don Lincoln erklärt für Forbes außerdem, dass man immer von einer 30-prozentigen Ungenauigkeit ausgehen muss. Zu 70 Prozent liegt das Sternalter zwischen 13,66 und 15,36 Milliarden Jahre, zu 30 Prozent liegt es nicht in diesem Spektrum und zu 15 Prozent ist der mysteriöse Stern sogar deutlich jünger.

HD 140283 wird im Hinblick auf die Urknalltheorie sicherlich weiterhin geprüft. Beruhigend ist jedoch, dass wir die Big Bang-Theory nun nicht verwerfen müssen. Gegner der Urknall-Theorie meinen, dass diese ganz einfach zu entkräften sei. Einige Forscher gehen davon aus, dass es überhaupt keinen Urknall gab. Steven Hawking hatte eine ganz eigene Theorie.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.