Science 

Coronavirus-Mutation aus Großbritannien: Wie gefährlich sie wirklich ist

Wie gefährlich ist die neue Coronavirus-Mutation aus Großbritannien? Erste Ergebnisse liegen jetzt vor.
Wie gefährlich ist die neue Coronavirus-Mutation aus Großbritannien? Erste Ergebnisse liegen jetzt vor.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Vor Kurzem wurde bekannt, dass eine neue, hochansteckende Coronavirus-Mutation sich rasend schnell in Großbritannien ausbreitet. Doch wie gefährlich ist sie wirklich?

Die Coronavirus-Mutation aus Großbritannien war nicht die Erste und wird auch nicht die Letzte sein. Trotzdem sorgt sie seit einigen Wochen für Aufruhr, besonders weil Forscher vermuteten, dass sie noch ansteckender als das Original sein könnte. Jetzt sind die Untersuchungen abgeschlossen und wir wissen, wie gefährlich die Corona-Variante wirklich ist.

Das Triage-System: Wenn Ärzte schwere Entscheidungen treffen müssen
Das Triage-System: Wenn Ärzte schwere Entscheidungen treffen müssen

Coronavirus-Mutation macht Großbritannien unsicher

Auf die verfrühte und unwillkommene Weihnachtsüberraschung hätte die britische Bevölkerung sicher gern verzichtet. Vor den Feiertagen gab die britische Regierung bekannt, dass auf der Insel eine neue Coronavirus-Mutation aufgetreten sei. Sie breitete sich vor allem im südöstlichen Teil des Landes und der englischen Hauptstadt London aus. Andere Länder wie Deutschland und Frankreich reagierten prompt und kappten alle Reiseverbindungen nach Großbritannien.

Besonders besorgt waren die Wissenschaftler, weil sie vermuteten, dass die Corona-Variante eine bis zu 70 Prozent höhere Corona-Ansteckung zur Folge haben könnte als der eigentliche Covid-19-Erreger. Jetzt sind die ersten Untersuchungen des neuartigen Erregers abgeschlossen. Die vorläufigen Ergebnisse verraten, wie gefährlich die neue Coronavirus-Mutation wirklich ist.

Ausbreitung der Mutation könnte schwere Konsequenzen haben

Wie die pharmazeutische Zeitung berichtet, ist die neue SARS-CoV-2-Variante zu 56 Prozent ansteckender als die bisher entdeckten Formen. Diese Entwicklung muss als sehr bedenklich eingestuft werden. Glücklicherweise gibt es keine Hinweise darauf, dass die neue Variante schwere Verläufe begünstigt. Trotzdem wird die bessere Übertragung im nächsten Jahr vermutlich zu mehr Infektionen und damit auch zu mehr Corona-Toten führen.

Die rasante Ausbreitung des Virus und die erhöhten Corona-Ansteckungen könnten außerdem dazu führen, dass die Maßnahmen in Großbritannien noch verschärft werden und beispielsweise Schulen länger geschlossen bleiben. Das Brexit-Chaos auf der einen und die neue Coronavirus-Mutation auf der anderen Seite zwingen Großbritannien momentan in einen kräftezehrenden Zweifrontenkrieg.

Eine weitere Coronavirus-Mutation wurde in Südafrika entdeckt. Auch in Dänemark machte vor einigen Wochen eine neue Variante des Virus die Runde, die vor allem von Nerzen verbreitet wurde.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen