Science

Sonde filmt beeindruckendes Spektakel am Mars-Himmel

Auf dem Planeten Mars gibt es Polarlichter, wie auch auf unserer Erde.
Auf dem Planeten Mars gibt es Polarlichter, wie auch auf unserer Erde.
Foto: Getty Images/MARK GARLICK/SCIENCE PHOTO LIBRARY
Am Himmel des Planeten Mars sind von Zeit zu Zeit interessante Erscheindungen zu sehen. Die Mars-Sonde Hope konnte die Polarlichter des roten Planeten mit ihrer Kamera einfangen.

Nicht nur auf der Erde gibt es Polarlichter, sondern auch auf dem Planeten Mars. Das Phänomen, was hier als Aurora Borealis bekannt ist, wurde von einer Sonde der arabischen Emirate aufgenommen. Wissenschaftler:innen erhoffen sich neue Erkenntnisse von diesen Aufnahmen.

Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen
Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen

Planet Mars: So entstehen Polarlichter

Polarlichter entstehen, wenn geladene Teilchen von der Sonne auf einen Planeten zuschießen und von seinem natürlichen Magnetfeld abgelenkt werden. Dabei werden Sauerstoff- und Stickstoffatome in der hohen Atmosphäre angeregt, was sie zum Leuchten bringt. Vom Planeten aus sind sie dann als geisterhaftes Polarlicht zu erkennen.

In der dünnen Atmosphäre des Mars herrschen in der Äquatornähe tagsüber Temperaturen von etwa 20 Grad Celsius. In der Nacht können sie allerdings auf bis zu -85 Grad absinken.

Auch auf dem Planeten Mars gibt es diese Erscheinung und das, obwohl der rote Planet seine Atmosphäre schon vor langer Zeit verloren hat. Nur eine sehr dünne Schicht ist zurückgeblieben. Das führt dazu, dass die Erscheinung auf dem Mars nicht nur auf die Pole begrenzt ist, sondern auf dem gesamten Planeten auftreten kann, berichtet t3n.

Marssonde macht Bilder im Infrarotspektrum

Der Mars-Sonde "Hope" der Vereinigten Arabischen Emirate ist es gelungen, die bisher besten Bilder dieser Polarlichter zu schießen. Dazu kam ultraviolettes Licht mit kurzen Wellenlängen zum Einsatz.

Von den Aufnahmen erhoffen sich die Wissenschaftler:innen neue Erkenntnisse darüber, wie der Mars seine Atmosphäre verlieren konnte. Laut der Chefwissenschaftlerin Hessa Al Matrousi soll die Marssonde Hope während ihrer zweijährigen Mission noch viel mehr Bilder von Polarlichtern auf dem Mars liefern, heißt es in einer Pressemitteilung der Emirate-Nachrichtenagentur. So wird es den Forscher:innen möglich sein, die Entstehung der Phänomene zu untersuchen, die hoffentlich Rückschlüsse auf die Atmosphäre des Planeten Mars zulässt.

Während Hope den roten Planeten aus dem All ablichtet, schickt der chinesische Marsrover Zhurong Bilder von der Oberfläche des Planeten Mars. Auch die NASA hat einen überraschenden Fund in den Überresten der Atmosphäre des Planeten Mars gemacht.

Quelle: Emirate-Nachrichtenagentur, t3n

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de