Streaming 

Diese coolen Paul Walker Filme laufen bei Netflix

Die Rolle des Brian O'Conner in "The Fast and the Furious" hat Paul Walker Filme zu dem gemacht, was sie waren.
Die Rolle des Brian O'Conner in "The Fast and the Furious" hat Paul Walker Filme zu dem gemacht, was sie waren.
Foto: imago/Prod.DB
Produktionen wie die "Fast and Furious"-Reihe haben Paul Walker zur Ikone gemacht. Anlässlich seines Todestags zeigen wir dir seine besten Filme, die dir auf Netflix zur Verfügung stehen

Als der Schauspieler und Filmproduzent Paul Walker am 30. November 2013 im Alter von 40 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam, beweinte ihn nicht nur seine Familie. Weltweit trauerten Fans der Paul Walker-Filme sowie des Schauspielers selbst um den Tod einer Legende.

Vor allem seine Rolle als Brian O'Conner, ein ehemaliger Polizist, der das LAPD verlassen musste, weil er Dominic "Dom" Toretto (Vin Diesel), einem Fahrer illegaler Straßenrennen, im ersten Teil der "Fast and Furious"-Reihe half, ließ Walker vom gewöhnlichen Schauspieler zur Ikone – und mit seinem Tod zur Legende – heranreifen.

Paul Walker-Filme bei Netflix

Mit dem Todestag trauern wir um Menschen, feiern jedoch auch ihr Leben – im Falle von Schauspielern gehören dazu auch ihre Filme. Neben seinen bekannte Filmen von schnellen Autos und lauter Action, hat Paul Walker auch in anderen, weniger bekannten, aber dennoch nicht zu unterschätzenden Produktionen mitgespielt. Wir präsentieren euch die besten Paul Walker-Filme bei Netflix.

"Joyride – Spritztour"

Der US-amerikanische Thriller "Joyride" (2001) zeigt Walker in seiner damals bereits 17. Rolle als Lewis Thomas. Gerade hat der Student erfahren, dass seine heimliche Jugendliebe Venna (Leelee Sobieksi) sich von ihrem Freud getrennt hat und macht sich auf, sie abzuholen, um gemeinsam in ihre Heimat zu fahren – nicht aber bevor sie seinen gerade entlassenen Bruder Fuller (Steve Zahn) aus dem Gefängnis abgeholt hatten.

Video: "Joyride – Spritztour" (Trailer)

Als sie sich mit dem Fahrer eines LKW einen Spaß erlauben wollen, beginnt die Handlung sich zu wenden und die eigentlich lustige Spritztour wird zum Horrortrip. Aber wir wollen dir nicht zu viel verraten, schau doch mal rein.

"Fast and Furious"

  • "The Fast and the Furious" (2001)
  • "2 Fast 2 Furious" (2003)
  • "The Fast and the Furious: Tokio Drift" (2006)
  • "Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile. (2009)
  • "Fast & Furious Five" (2011)

Weitere Teile der Reihe sowie zwischengeschaltete Kurzfilme findest du beispielsweise bei Amazons Streaming-Dienst Prime Video.

"Brick Mansions"

Im frankokanadische Actionfilm "Brick Mansions" (2014) teilt sich Walker die Hauptbesetzung mit David Belle. Bei Netflix findest du mit der Extended Edition den letzten Film, den Paul Walker vor seinem Ableben gedreht hat. In der Rolle des Undercover-Cops Damien Collier tut er sich mit dem Ex-Sträfling Lino (David Belle) zusammen, um einen gefährlichen Drogenbaron zu stürzen.

Video: "Brick Mansions" (Trailer)

Dieser hat in einem brutalen, durch eine Mauer von der Außenwelt abgeschnittenen Anarcho-Viertel mit der Hilfe einer Massenvernichtungswaffe die Macht an sich gerissen. Um zu erfahren, wie Walker die Lage meistert, wirf einen Blick in den Film – wir wollen dir schließlich nicht durch Spoiler die Vorfreude verderben.

Fazit

Wenngleich bei Netflix nicht alle Filme zu finden sind, die Walker im Laufe seiner Karriere gedreht hat, ist die Auswahl doch nicht schlecht. Solltest du dich dafür interessieren, welche Filme und Serien dich bei Netflix im Dezember sonst noch erwarten, verraten wir es dir. Auch die neuen Amazon Prime Serien im November lassen die kalten Wintermonate schneller vergehen.

Als wahrer Walker-Fan kannst du dich bei Prime Video außerdem durch weitere Paul Walker-Filme stöbern, die dir auf Netflix gefehlt haben.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen