Streaming 

Netflix-Abo 2019: Bald bezahlst du vermutlich mehr

Was dein Netflix-Abo 2019 kosten wird, wird sich wohl bald zeigen.
Was dein Netflix-Abo 2019 kosten wird, wird sich wohl bald zeigen.
Foto: imago/Ikon Images
Neues Jahr, neuer Preis? Wir verraten dir, ob und was sich an den Gebühren für dein Streaming-Abonnement bei Netflix geändert hat.

Als Netflix-Abonnent hast du dich womöglich schon gefragt, ob sich 2019 etwas an deinen Abo-Gebühren ändert. Dass die Netflix-Abo-Kosten steigen könnten, weil der Streaming-Dienst zum Beispiel keine Preisbindung anbietet, liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Wir erklären dir, ob deine Angst berechtigt ist. Und wir berichten, was Netflix jüngst angekündigt hat.

Deine Netflix-Abo-Kosten im Überblick

Klar ist, dein Netflix-Abo kostet Geld, weil dir der Streamingdienst dafür vor allem Exklusivität durch umfangreiche Eigenproduktionen anbietet. Gefeierte Filmerfolge wie der Netflix-Schocker "Bird Box" müssen schließlich finanziert werden.

Tatsache ist auch, dass die Kosten für Netflix-Abos 2017 teilweise um bis zu zwei Euro gestiegen sind. Eine erneute Erhöhung könnte also früher oder später kommen.

2018 hast du für die 3 möglichen Netflix-Abos Folgendes gezahlt:

  • Basis (SD, 1 Gerät): 7,99 Euro
  • Standard (HD, 2 Geräte): 10,99 Euro
  • Premium (Ultra-HD, 4 Geräte): 13,99 Euro
  • (Ultra (HDR): 16,99 Euro)

Manchen Kunden soll laut kino.de auch ein viertes Abo, das Ultra-Abo, angeboten worden sein. Dabei handle es sich um einen Test von Netflix. Wählst du dieses aus, landest du dennoch beim Premium-Abo, da hier nur die Nachfrage nach der Option "High Dynamic Range (HDR) Streaming" ermittelt werden soll. Ob dieses Abo irgendwann wirklich buchbar ist, ist nicht bekannt.

Update 15.1.: Mehr Dollar für Netflix

Mitte Januar gab nun der US-Streamingdienst Netflix an, seine Preise für Bestandskunden um 13 bis 18 Prozent anzuheben. Ob das auch für Deutschland gilt, ist ungewiss.

In den USA erhöht sich der Preis für das Basis-Abo somit um einen US-Dollar, Standard- und Premium-Abo werden um je zwei US-Dollar teurer. Somit kostet künftig das günstigste Abo neun US-Dollar pro Monat, das teuerste Abo schlägt mit 16 US-Dollar zu Buche.

Seit dem Start von Netflix vor zwölf Jahren erhöhte der US-Konzern insgesamt vier Mal die Preise, zuletzt im Oktober 2017 – damals auch in Deutschland. Die Preiserhöhung betrifft laut der Nachrichtenagentur Associated Press ausschließlich Länder, in denen Abos in US-Dollar abgeschlossen werden können. Das betrifft neben den USA auch 40 lateinamerikanische Länder.

Doch: Mehr Euros für Netflix auch möglich

Dennoch könnte auch auf andere Märkte eine baldige Preiserhöhung zukommen. Offenbar bekamen einige Kunden in Deutschland bereits Abos zu höheren Preisen angezeigt. Dabei wurde der Preis für den Basis-Plan um zwei Euro und die Standard- und Premium-Abos um drei Euro verteuert.

Ob die Preise auch für die Abonnenten, die diese auswählen, schlagend werden oder ob es sich lediglich um einen Test handelte, ist unklar. Netflix experimentierte kurzfristig bereits mit einem „Ultra“-Abo für HDR-Streaming, das jedoch beim Auswählen auf das Premium-Abo umleitete. Zudem wurden ebenfalls in Deutschland Wochen-Abos angeboten, die sich aber ebenfalls nur als Test herausstellten.

Video: Neue Serien und Filme bei Netflix im Januar 2019

Netflix-Abo 2019: Es bleibt spannend

Bist du noch kein Kunde von Netflix, hast es aber vor, mach am besten zuerst von der Möglichkeit Gebrauch, Netflix kostenlos zu nutzen. Alles andere bleibt anscheinend für Deutschland abzuwarten.

Bist du auf den Geschmack gekommen, musst du nichts weiter tun, um Abonnent zu werden. Was dann für dein Netflix-Abo an Kosten anfällt, unterscheidet sich nicht von den Preisen 2018. Je nach gewählter Kategorie zahlst du pro Monat zwischen 7,99 und 13,99 Euro.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen