Streaming 

Die Konkurrenz wächst: 3 große Probleme bringen Netflix ins Wanken

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Netflix

Beschreibung anzeigen
Amazon Prime Video, Apple TV+ und Disney +: Für Netflix wird die Konkurrenz zunehmend größer. Drei große Probleme stehen dem Streamingdienst im Weg, um an der Spitze zu bleiben.

Netflix zählt zu den bekanntesten Streamingdiensten. Doch nach und nach wird die Konkurrenz immer größer. Das stellt eine Herausforderung für den Video-on-Demand-Dienst dar. Und es hängt insbesondere mit drei großen Problemen von Netflix zusammen.

Netflix hat drei große Probleme, die Konkurrenz aber nicht

Amazone Prime Video, Disney+ und viele weitere Anbieter suchen sich ihren Platz im Streamingbereich. Netflix spürt diesen Zuwachs zunehmend und muss gegen dieses Wachstum ankämpfen. Drei große Probleme hindern den Streamingdienst daran, weiterhin erfolgreich zu bleiben, wie Fool in einem Blogpost zusammenfasst. Diese Probleme haben die Konkurrenten nämlich nicht.

#1 Abhängigkeit von anderen Unternehmen

Ursprünglich wurde Netflix gegründet, um DVDs an Kunden zu verschicken. 2007 orientierte sich das Unternehmen dann in die Streamingbranche und wurde erfolgreich. Mittlerweile hat der Streamingdienst einige beliebte Originalinhalte, die Netflix Originals, produziert. Trotzdem ist es bei namhaften und populären Inhalten auf andere Unternehmen angewiesen, um die Inhalte auch für seine User zur Verfügung zu stellen.

Vergleicht man Netflix mit Amazon, wird schnell deutlich, dass der Dienst von diesen Inhalten abhängig ist. Amazon hingegen kann sich auch durch andere Segmente wie eigene Produkte finanzieren. Diesen Nachteil hat Netflix auch gegenüber den Wettbewerbern Apple oder Disney.

#2 Eine einzige Geldquelle

Da die Streamingbranche ein noch recht junger Markt ist, steigen immer mehr Unternehmen ein. Die großen Wettbewerber haben im Vergleich zu Netflix allerdings viel mehr Kapitel, dass sie in ihren Video-on-Demand-Dienst stecken können. So investierte Apple eine Milliarde US-Dollar in seinen Service. Amazon kann Geld aus anderen Bereich für Prime Video umleiten.

Doch Netflix kann nur aus den eigenen Einnahmen existieren und muss manchmal sogar Kredite aufnehmen. Denn die Fixkosten sind hoch: Mehr als zehn Milliarden US-Dollar waren es im vergangenen Jahr, die aufgrund von langfristigen Lizenzverträgen anfallen. Das war 2018 ein Anstieg von 60 Prozent im Vergleich zu 2017. Um weiterhin im Spiel zu bleiben, wird es auch in Zukunft kostspielig für Netflix.

#3 Nur langsamer Aufbau der Eigenmarke

Die Eigenproduktionen sollten Netflix dabei helfen eine starke Eigenmarke aufzubauen. Zudem sollten damit auf Dauer Gewinne eingefahren werden. Doch mit wachsender Konkurrenz verliert der Streamingdienst immer mehr Inhalte der Wettbewerber.

Seit sechs Jahren, genau genommen seit der Veröffentlichung von "House of Cards", arbeitet Netflix an seinem Fundament. Doch gerade durch den Dienst Disney+ bricht für den Streamingdienst nun ein großes Repertoire an Blockbustern und Familienfilmen weg.

Man nehme beispielsweise "Stranger Things", die durchaus eine der beliebtesten Netflix-Serien ist: Sie ist erfolgreich und hat eine große Fangemeinde. Doch steckt noch lange keine große Marke dahinter, wenn man sie mit "Star Wars" gegenüber stellt, das zu Disney gehört. Nach mehreren Filmen hat Disney "Star Wars" auf vielen ebenen vermarktet. Es gibt die Filme, Produkte, aber auch Freizeitsparks.

Fazit: Netflix und seine Konkurrenz

Der Start für Netflix sah rosig aus. Doch mit der Zeit haben sich drei große Probleme für den Streamingdienst herauskristallisiert. Immer mehr Inhalte müssen sich von dem Dienst verabschieden. Mit Amazon Prime Video liefert sich Netflix bereits einen Konkurrenzkampf. Doch in Zukunft kommen weitere Wettbewerber hinzu.

Mit Disney+ muss sich Netflix bereits auf Veränderungen einstellen. Auch stellt sich weiterhin die Frage: Verliert Netflix alle Disney-Inhalte? Immerhin bleibt Apple TV+ auch nach der Präsentation ein Mysterium.

Falls du auf Netflix in Zukunft komplett verzichten möchtest, kannst du so im Internet kostenlos fernsehen. Experten sind sich jedenfalls sicher, dass Netflix nicht auf Dauer auf Werbung verzichten kann. Streaming ohne Werbung sei ein Auslaufmodell.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen