Streaming 

Was kommt nach “Avengers 4: Endgame”? Gerüchte um neue Marvel-Filme

Die Superhelden haben in "Avengers: Endgame" nicht ihre letzte Schlacht geschlagen. Doch wie geht es weiter nach der dritten Phase der Marvel-Filme?
Die Superhelden haben in "Avengers: Endgame" nicht ihre letzte Schlacht geschlagen. Doch wie geht es weiter nach der dritten Phase der Marvel-Filme?
Foto: Marvel Studios
“Avengers 4: Endgame” war das spektakuläre Finale der bisherigen MCU-Erzählung rund um die Infinity Stones. Doch es geht weiter nach der Phase drei – mit diesen Marvel-Filmen.

Das Superhelden-Epos “Avengers 4: Endgame” (2019) befindet sich aktuell noch auf dem Weg, James Camerons “Avatar” (2009) den Titel des erfolgreichsten Films aller Zeiten streitig zu machen. Fans hungern aber schon nach der Ankündigung der nächsten Abenteuer der Marvel-Helden. Bereits abgedreht ist bislang nur “Spider-Man: Far From Home”, der direkt an “Endgame” anschließt und so etwas wie einen Epilog zu den einschneidenden Ereignissen seines Vorgängerfilms bildet. Jetzt sollen in einem vermeintlichen Leak einige interessante Titel genannt worden sein, samt einigen noch sehr unbekannten Superhelden.

Sind das die Marvel-Filme nach Phase drei?

Alle paar Jahre stellt sich Kevin Feige, das Großhirn hinter dem Marvel Cinematic Universe (MCU), vor die Presse und enthüllt einen imposanten Zeitstrahl der geplanten Marvel-Filme. So geschehen zu jeder bisherigen Phase der sogenannten “Infinity Saga”, bei der alle Einzelfilme am Rand sich mit den Infinity Stones beschäftigten – bis schließlich Thanos sie in die Finger bekam und in “Infinity War” mit einem Fingerknipser die Hälfte der Menschheit auslöschte.

Über die Zeit nach der aktuellen Phase drei, die mit “Spider-Man: Far From Home” schließt, wenn das dritte Abenteuer rund um Peter Parker aus den Marvel Studies am 4. Juli 2019 in die Kinos kommt, gab es bislang noch keine offizielle Ankündigung.

Jetzt will das britische Nachrichtenportal Independent von Roger Wardell erfahren haben, welche Marvel-Filme in die Zeit nach Phase drei fallen. Der Name ist Marvel-Fans nicht neu. Unter diesem Pseudonym hatte ein User auf Twitter bereits im Dezember 2018 angedeutet, wie sehr sich Thor in “Avengers: Endgame” physisch verändern würde. Eine Überraschung des Films, die er schon damals spoilern konnte. Unter seinen Enthüllungen fallen bereits bekannte Titel, da an ihnen schon aktiv gedreht wird, aber auch einige Überraschungen.

Marvel setzt vor allem auf Sequels

Geplant seien Fortsetzungen zu “Thor”, “Captain Marvel”, “Doctor Strange”, “Guardians of the Galaxy Vol. 3” und “Ant-Man”. Soweit so gut. Sicher sei auch ein fünfter “Avengers”-Film. Weniger attraktiv klingen Spinoffs wie „New Avengers“, „Young Avengers“ und „Dark Avengers“.

Auch einer der vielschichtigsten Marvel-Filme, Ryan Cooglers “Black Panther” erhält ein Sequel, wieder unter der Führung des talentierten “Creed”-Regisseurs. Auch sein Lieblingsschauspieler Michael B. Jordan als Erik Killmonger soll wieder mit dabei sein, wenn auch nicht lebend, sondern als eine spirituelle Kraft.

Diese neuen Filmen sollen nicht wie die Teile der “Infinity Saga” zu einer großen Geschichte verdichtet werden, sondern hängen in Mini-Arcs miteinander. Als potentieller Bösewicht in diesen kürzeren Handlungssträngen wird Norman Osborn alias Green Goblin gehandelt.

Marvel zeigt auch Mut zu unkonventionelleren Helden

Der sensationelle Erfolg schwarzer (“Black Panther”) und weiblicher Superhelden (“Captain Marvel”) hat Marvel indes nur darin bestätigt, auch Helden für gesellschaftlich benachteiligte Gruppen auf die Leinwand zu bringen.

Somit steht uns mit “Shang-Chi” bald auch der erste MCU-Film mit einem asiatischen Superhelden bevor. Und nachdem es lange Zeit nur ein SNL-Sketch war, darf Scarlett Johansson auch endlich die Hauptrolle in einem “Black Widow”-Film spielen. Der Kinostart wird für 2020 erwartet. Die Handlung soll aber teilweise auch parallel zu den bereits erschienen Marvel-Filmen “Civil War” und “Infinity War” spielen.

Black Widow SNL

Noch weiter zurück in der Zeit, 20.000 Jahre vor den aktuellen Marvel-Filmen soll “The Eternals” spielen, für den Schauspieler wie Keanu Reeves und Richard Madden (“Game of Thrones”) im Gespräch seien. Darin soll es um den urzeitlichen Kampf zwischen den menschenähnlichen Eternals und dem außerirdisch anmutenden Volk der Deviants gehen.

Ein ganz neuer Titel ist dann noch “Nova”. Noch nie von diesem Superhelden gehört? Wir auch nicht. Der Held dieser Geschichte soll Teil der intergalaktischen Polizeiwache Nova Corps gehören und sollte ein ähnlich futuristisches Abenteuer wie jüngst “Captain Marvel” bieten.

Ob Roger Wardell wieder einmal Recht behalten wird, erfahren wir vermutlich erst nach dem Kinostart von “Spider-Man: Far From Home”. Dann wenn Kevin Feige wieder seine furiose PowerPoint-Präsentation startet.

Zahlreiche Marvel-Filme der “Infinity Saga” lassen sich aktuell auf Netflix streamen, von “Iron Man” bis hin zu “Guardians of the Galaxy”. Solange Disney+ noch nicht am Start ist und Netflix die Filme noch nicht zeigen darf, sollte man beherzt zugreifen. Dank "Avengers 4: Endgame" hatte Disney ein starkes Jahr.. Und diese 50 Easter Eggs gibt es in dem Film zu finden.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen