Streaming 

Keine Konkurrenz für Netflix: Sind Apple TV+, Disney+ & Co. zu familienfreundlich?

Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Netflix

Beschreibung anzeigen
Netflix hat sich einen Namen gemacht mit nicht jugendfreien Serien wie “Stranger Things”. Sind die Konkurrenten Apple TV+ und Disney+ zu brav, um da mitzuhalten?

Industrieblätter berichten seit Monaten vom Markteintritt verschiedener Streaming-Angebote in den nächsten Monaten. Exklusive Streaming-Dienste wie Apple TV+, Disney+, WarnerMedia und NBCUniversal werden als Gefahr für die Vormachtstellung von Netflix besprochen. Doch was viele Analysten dabei übersehen: Netflix hat sich in der Vergangenheit vor allem auch über Serien in Eigenproduktion profiliert, die nicht jugendfrei sind. Können eher familienfreundliche Konzerne wie Disney und Apple da mithalten?

Bisher keine Konkurrenz für Netflix: Apple TV+ zensiert sich selbst

Erst letzten September wurde berichtet, Apples angekündigter Streaming-Dienst Apple TV+ würde vor allem nur sehr familienfreundliche Unterhaltung anbieten und einen Bogen um Filme und Serien machen, die ein dezidiert erwachsenes Publikum ansprechen.

Damals wurde vor allem Apple-Chef Tim Cook als Sittenwächter der Marke benannt, der zusammen mit anderen Verantwortlichen dafür sorgen wollte, dass alle Programme entschärft und der ganzen Familie schmackhaft gemacht werden. Das war auch einer der Gründe dafür, dass die Bio-Serie “Vital Signs” über das Leben des Rap-Giganten Dr. Dre auf Eis gelegt wurde. Für Apple TV+ hatte die Serie zu viel Drogen, Waffen und Sex.

Apple verkündete Ausgaben von mehreren Milliarden Dollar für exklusive Hollywood-Inhalte in den letzten Monaten, diese Inhalte sollten aber nicht ihrer Marke schaden, die vor allem auf dem Technologie-Markt für Vertrauen und Sauberkeit stehe.

Sollte Netflix Angst haben? Nicht jugendfreie Inhalte auf Apple TV+ möglich

Jetzt wird zurückgerudert. Apples Vize-Chef Eddy Cue sprach diese Woche mit dem britischen Ableger des Magazins “GQ” und räumte mit dem oben skizzierten Bild auf. Es sollen viele Inhalte nur für Erwachsene auf Apple TV+ laufen. Als Beispiel hierfür führt er die Serie “The Morning Show” an, in der Hollywood-Stars Jennifer Aniston and Reese Witherspoon mitspielen werden. Die Tragikomödie sei definitiv nichts für Kinder und enthalte nicht jugendfreie Sprache.

Der erklärte Anspruch sei laut Eddy Cue, mit Apple TV+ ein breites Spektrum an Zuschauern abzudecken. Auch sei nichts Wahres an dem Bericht über die Einmischung von Tim Cook und anderen in die geplanten Medieninhalte. Die Medienmacher hätten alle Freiheiten, ihre Geschichten zu erzählen.

Ob das so stimmt, erfahren wir wenn Apple TV+ diesen Herbst in den USA an den Start geht.

Auch Disney+ setzt lieber auf familienfreundliche Unterhaltung. Dahingegen ist Apple TV+ nur eins von mehreren neuen Streaming-Angeboten. Darum wird Filme und Serien streamen bald für alle Streaming-Abonnenten teurer.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen