Streaming 

Netflix bleibt Streaming-König außerhalb der USA trotz Angriffe von HBO Max, Disney+ und Apple TV+

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Netflix

Beschreibung anzeigen
Neflix muss keine Angst haben. Die neuen Streaming-Dienste HBO Max, Disney+ und Apple TV+ werden international keine echte Konkurrenz. Und das sind die Gründe dafür...

WarnerMedia veröffentlichte am Dienstag, den 9. Juli 2019, eine Pressemitteilung zu ihrem neuen Streaming-Dienst HBO Max samt einem imposanten Teaser mit schnell aneinandergereihten Ausschnitten aus dem reichhaltigen Content-Angebot. Damit stellte sich nach Apple TV+ und Disney+ der dritte große Netflix-Konkurrent in den USA eindrucksvoll vor. Doch auf dem internationalen Streaming-Markt, das bestätigen jetzt Industrie-Experten, wird Netflix unschlagbar bleiben. Und das hat unterschiedliche Gründe.

HBO Max Trailer

Netflix bleibt unerreichbar für HBO Max, Disney+ & Co. außerhalb der USA

HBO Max ist angekündigt für Frühling 2020 in der Vollversion. Das Content-Angebot umfasst dabei über 10.000 Stunden an Original-Inhalten von WarnerMedia Marken wie WarnerBros., HBO, CNN, DC Entertainment, TBS und Turner Classic Movies, um nur die bekanntesten zu nennen. Auch sei geplant, alle zehn Staffeln der Kult-Sitcom “Friends” exklusiv anzubieten. Weshalb Netflix auch bestätigte die Serie nur noch bis 2020 anzubieten. Doch das gilt erst einmal nur für die USA.

Zwar ist Netflix eine US-amerikanische Firma, ihr größtes Wachstum erlebt sie aber aktuell international. Laut dem Industrie-Beobachter Michael Olson wird der Streaming-Dienst vor dem nächsten Jahr doppelt so viele Abonnenten außerhalb der USA wie in seinem Herkunftsland haben: circa 129 Millionen Nutzer in anderen Ländern gegenüber 67 Millionen Amerikanern.

Während Netflix in den Vereinigten Staaten “Friends” an HBO Max und die ähnlich populäre Sitcom “The Office” an NBCUniversals angekündigten Streaming-Dienst abtreten müssen, bleiben ihnen die meisten global erfolgreichen Zuschauerlieblinge in anderen Ländern erhalten. Dazu zählt auch Deutschland.

Netflix behält Content-Rechte und HBO Max hat noch keinen internationalen Plan

Auch sind die internationalen Pläne von WarnerMedia für HBO Max noch nicht klar. Projektiert ist erstmal nur ein nationales Streaming-Angebot für die USA. Im Spätherbst wissen wir mehr darüber, ob schon so weit bei dem Konzern gedacht wird, wenn die Firma ein großes Event zum Launch der Beta-Version von HBO Max veranstalten wird.

An der Content-Front will HBO Max Abonnenten gewinnen, indem sie sich als exklusiver Streaming-Anbieter für Serien wie “Batwoman” und “Katy Keene” positioniert. Die Staffeln dieser von Warner Bros. für den Teenie-Sender The CW produzierten Sendungen sollen 30 Tage vor der nächsten Staffel zur Verfügung stehen. Das bedeutet aber dass die erste Staffel von “Batwoman”, die im Oktober 2019 erscheint, erst ab September 2020 auf HBO Max zu sehen sein wird.

Obwohl der bestehende Deal zwischen The CW und Netflix dieses Jahr beendet wurde, hat Netflix noch das Recht behalten, alle bis 2019 veröffentlichten Staffeln von Serien wie “Riverdale”, “Flash”, “Dynasty” und “Supernatural” für die nächsten Jahre anbieten zu dürfen.

Auch auf das megaerfolgreiche Warner Bros. Franchise “Harry Potter” hat HBO Max erstmal keinen Zugriff, da die Lizenzrechte hierfür bis 2025 noch NBCUniversal hält.

Ist HBO Max zu teuer für Netflix-Abonnenten?

Ein weiteres Hindernis für HBO Max, sofort den Streaming-Markt erfolgreich zu penetrieren, wird der monatliche Preis sein. In einem früheren Bericht des Wall Street Journals war die Rede von um die 17 Dollar. Das ist deutlich höher als der aktuelle Preis für Netflix (12,99 Dollar) und der angekündigte Preis für Disney+ (6,99 Dollar).

Experten vermuten aber, dass Amerikaner, die bereits 15 Dollar für die Nutzung des Pay-TV-Senders HBO zahlen, sicherlich 2 Dollar erübrigen können, um deutlich mehr Content-Auswahl zu erhalten.

Netflix bleibt also für die absehbare Zeit der Platzhirsch in internationalen Streaming-Gefilden. Die Frage ist, ob der Streaming-Dienst seine Vormachtstellung auch weiterhin halten kann.

Aufatmen, alle Ross und Rachel-Fans! "Friends" verlässt doch nicht Netflix. Hier gibt es weitere Details zu WarnerMedias neuem Streaming-Dienst HBO Max. Das passiert in der neuen "Riverdale" Staffel.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen