Streaming 

Gibt es kein Wiedersehen mit der "Raumschiff Enterprise" Crew in “Picard” auf Amazon Prime Video?

Gibt es ein Wiedersehen mit der Besatzung von "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" in Amazon Prime Videos "Picard"? Das sagt Schauspieler LeVar Burton (Mitte, sitzend) dazu.
Gibt es ein Wiedersehen mit der Besatzung von "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" in Amazon Prime Videos "Picard"? Das sagt Schauspieler LeVar Burton (Mitte, sitzend) dazu.
Foto: imago images / EntertainmentPictures
Captain Picard kehrt in der neuen Amazon Prime Video Serie “Picard” zu Starfleet zurück. Doch bisher gibt es keine Spur von seiner Enterprise Crew.

Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) spielt wieder in einer Raumschiff Enterprise-Serie mit. Das war die sensationelle Meldung zur neuen Amazon Prime Video Serie “Picard”, die das letzte “Star Trek”-Kapitel im Leben des hochdekorierten Kommandanten erzählen wird. Nach dem ersten Teaser und dem offiziellen Poster für die Sci-Fi-Serie meldet sich jetzt Geordi LaForge-Darsteller LeVar Burton zu Wort. Hier findest du alle Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um “Picard” auf Amazon Prime Video.

LeVar Burton erhofft sich ein Wiedersehen mit der Enterprise Crew in "Picard" auf Amazon Prime VIdeo

Aktuell ist die Hälfte der ersten Staffel der Serie "Star Trek: Picard" schon im Kasten. Doch bislang gab es noch kein offizielles Wort darüber, ob wir neben Patrick Stewart auch seine Kollegen aus der Kultserie "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" in der Amazon Prime Video Serie wiedersehen würden. LeVar Burton, legendär in der Rolle des Crew-Mitglieds Geordi LaForge, hofft aber auf ein Wiedersehen mit Picard. Burton spielte die Rolle an der Seite von Stewart in insgesamt sieben Serienstaffeln und vier Spielfilmen.

Bei der Premiere von Disneys Live-Action Remake "Der König der Löwen" gab LeVar Burton CNN ein Interview und beantwortete die Frage, ob es eine Rolle für seine Figur in "Picard" geben würde: "Ich würde sagen, wir alle sollten auftauchen, oder? Es macht keinen Sinn, dass er diese Leute nicht mehr kennt oder aufgehört hat mit ihnen zu sprechen. Und wenn er tatsächlich nicht mehr mit ihnen redet, dann sollte das in der Geschichte gut erklärt werden."

Andere frühere Co-Stars aus "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" haben sich bislang über eine richtige Crew Reunion in "Picard" skeptisch geäußert. Auch LeVar Burton erwartet kein Wiedersehen mit der ganzen Mannschaft, aber doch mit einzelnen Figuren der alten Serie. Sollte Geordi in "Picard" auftreten, dann wünscht sich Burton scherzhaft, dass die Figur endlich mal Sex habe mit einer echten und nicht selbst gebauten Frau.

Bisher ist nur Jonathan Frakes, der William Riker in "Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert" spielte, bei "Picard" auf Amazon Prime Video dabei, allerdings nur als Regisseur der dritten und vierten Folge der ersten Staffel. Für Samstag werden neue Details über die Serie auf dem "Star Trek Universe" Panel beim Comic-Con in San Diego erwartet.

Das verrät das neue Poster über die “Picard” Serie auf Amazon Prime Video

Das neue Poster für das Amazon Original “Picard” ist ein atmosphärischer Triumph. Ähnlich wie der vor einigen Wochen veröffentlichte Teaser, der in seinen melancholischen Bildern Erinnerungen an Filme wie “Logan – The Wolverine” (2017) und “Gladiator” (2000) weckte, verortet sich auch das Werbeplakat auf dem Weingut der Familie Picard.

Bereits in einer Folge der Fernsehserie “Raumschiff Enterprise – Die nächste Generation” besuchte Picard das Weingut seiner Familie in Frankreich. Hier scheint er sich nach seiner aktiven Zeit als Starfleet-Kommandant zurückgezogen zu haben, um den Ruhestand zu genießen. Doch seine Vergangenheit holt ihn bald ein.

Captain Jean-Luc Picard steht auf dem Poster über dem Weingarten und blickt vor einem Sonnenuntergang auf seinen Hund. Im Hintergrund sieht man einen von Wolken verdeckten Planeten. Der Pitbull trägt eine Hundemarke, auf dem das Symbol der Sternenflotte Starfleet und die Aufschritt “No. 1” zu erkennen ist.

Picard Trailer

Der auf dem Poster dargestellte Planet ist aller Wahrscheinlichkeit nach Romulus. Der Planet wird im Jahr 2387 zerstört, wie wir in den Rückblenden des Kinofilms “Star Trek” (2009) erfahren haben. Und “Picard”-Autor Alex Kurtzman hat bereits mitgeteilt, dass Romulus eine wichtige Bedeutung für die Psychologie von Jean-Luc Picard haben würde.

Was ist die Handlung der “Picard” Serie auf Amazon Prime Video?

Wenn man Teaser und Poster als Grundlage nimmt, scheint “Picard” einen geerdeten, eher realistischen Ton anzustreben. Abseits der hektischen Weltraum-Action der bisherigen “Star Trek”-Serien wird “Picard” leisere Töne anschlagen und über das Vermächtnis eines großen, gealterten Kapitäns sinnieren, den Patrick Stewart für sieben Staffeln in “Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert” gespielt hat.

Wann ist Startdatum für die “Star Trek”-Serie “Picard”?

Bisher hat Amazon Prime Video noch kein offizielles Startdatum für “Picard” angekündigt. Der Start der ersten Staffel wird für Ende 2019 erwartet. Die Folgen sollen dann auf CBS All Access in den USA debütieren und einen Tag später auf Amazon Prime Video in über 200 Ländern verfügbar sein, natürlich auch in Deutschland für Prime-Abonnenten.

Wer gehört zur Besetzung von “Picard” auf Amazon Prime Video?

Neben Sir Patrick Stewart spielen unter anderem Alison Pill, Michelle Hurd, Evan Evagora, Isa Briones, Santiago Cabrera und Harry Treadaway in dem Amazon Original mit. Hinter der Kamera steht ein großer Teil des Produktionsteams hinter “Star Trek: Discovery”

Kurios: Das "Star Trek"-Logo hat sich auf den Mars verirrt. So geht es weiter für die Netflix-Serie "Star Trek: Discovery". Diese Prophezeiungen der "Star Trek"-Serien sind tatsächlich eingetroffen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen