Streaming 

Wahnsinn! "Chernobyl" geht weiter, aber auf Netflix?! Irre Fan-Theorie zu “Stranger Things”

"Chernobyl" ist eines der populärsten HBO-Miniserien aller Zeiten. Jetzt soll die Tragödie wieder thematisiert werden, aber in einer ganz anderen Serie...
"Chernobyl" ist eines der populärsten HBO-Miniserien aller Zeiten. Jetzt soll die Tragödie wieder thematisiert werden, aber in einer ganz anderen Serie...
Foto: imago images / Prod.DB
Ein Crossover zwischen der HBO-Miniserie “Chernobyl” und “Stranger Things” auf Netflix in Staffel 4?! Diese irre Fan-Theorie kann man nur schwer widerlegen.

Es wird keine weitere Staffel von “Chernobyl” auf HBO geben. Auch eine Anthologie-Serie über ähnlich schlimme Katastrophen ist nicht geplant. Das hat Craig Mazin, Schöpfer der fünfteiligen Miniserie, bereits mit Nachdruck verlauten lassen. Dennoch werden Fans der Serie nicht müde, Theorien zu spinnen, die eine weitere Thematisierung des Unglücks möglich machen würden. Die jüngste und vielleicht irrste Fan-Theorie: Die Tragödie von Chernobyl wird ein zentrales Thema von “Stranger Things” Staffel 4 auf Netflix. Wie bitte?

Chernobyl Trailer HBO

So geht “Chernobyl” weiter, aber im Crossover mit “Stranger Things” auf Netflix?!

Nachdem es bereits ein etwas geschmackloses Crossover im Internet gab zwischen HBOs Miniserie “Chernobyl” und dem peppigen Serienintro der zeitlosen NBC-Sitcom “Friends” (siehe unten), zog ein besonders kreativer Reddit Nutzer mit dem Nutzernamen Gamer_Nation faszinierende Schlüsse über ein durchaus mögliches Crossover zwischen den Ereignissen in “Chernobyl” und der möglichen Handlung von “Stranger Things” Staffel 4 auf Netflix.

Chernobyl Friends Crossover Intro

Kurz gefasst: Die historische Nuklearkatastrophe von Chernobyl wird ein tragendes Handlungselement in “Stranger Things” Staffel 4. Die Beweise hierfür sind überraschend schlüssig (Vorsicht: Spoiler für “Stranger Things” Staffel 3!):

Indiz 1 für "Chernobyl"-Crossover mit "Stranger Things": Die Geschichte mit den Russen

In “Stranger Things” Staffel 3 gibt es eine Nebenhandlung, die in Russland spielt. Die Fortschritte der Soviets in der Öffnung eines Tors zur monströsen Parallelwelt “the upside down” begleiten die Abenteuer der Kinder in Hawkins, Indiana. Am Ende der Staffel haben die Russen es sogar geschafft, einen Demogorgon einzufangen. Auch eine weitere Figur, ein mysteriöser “Amerikaner” befindet sich in ihrem Gewahrsam. Das ist ein deutliches Indiz dafür, dass Staffel 4 teilweise auch wieder in Russland spielen wird. Und Chernobyl liegt nicht weit weg von der Militärbasis, wo das Tor zum “upside down” geöffnet wurde.

Finaler Trailer: "Stranger Things" Staffel 3

Indiz 2 für "Chernobyl"-Crossover mit "Stranger Things": Die Sache mit den Zeiten

Neben der geographischen Nähe zwischen den beiden Geschichten, macht es auch in der zeitlichen Dimension Sinn, dass Chernobyl eine bedeutende Rolle in “Stranger Things” Staffel 4 spielen wird. Schaut man sich die Zeiten an, zu denen die 80er-Jahre-Nostalgie-Serie bisher spielte, dann ließe sich folgern, dass nach Winter, Herbst und Sommer, Staffel 4 im Frühling des Jahres 1986 zu Ostern spielen wird.

  • Staffel 1: Winter 1983‬ (Weihnachten)
  • Staffel 2: Herbst 1984‬ (Halloween)
  • Staffel 3: Sommer 1985‬ (amerikanischer Unabhängigkeitstag)
  • Staffel 4: vermutlich im Frühling 1986 ‬(Ostern)

Und wann ereignete sich die Chernobyl-Katastrophe? Natürlich am 26. April, 1986. So Gamer_Nation weiter: “Dr. Owens sagt dass sie etwas Bekanntes benutzen werden, um die Öffentlichkeit von den seltsamen Vorkommnissen abzuwenden.” Also Chernobyl als historische Deckgeschichte für die Monster aus “the upside down”?

Das wäre eine irre Entwicklung für eine Serie, die das Zeitkolorit der 1980er Jahre bisher nur als Hintergrund für ihre phantastischen Geschichten nahm, aber keine historischen Ereignisse aus den Geschehnissen der Fantasy-Serie ableitete.

Geht es noch verrückter? Ja, denn die russische Regierung ist gerade tatsächlich dabei einen eigenen Chernobyl-Film zu drehen, in dem die Schuld für den nuklearen Unfall den Amerikanern, der CIA zugesprochen wird. Die Realität ist immer etwas seltsamer.

Die Katastrophe in Chernobyl bleibt unvergessen. HBOs Miniserie "Chernobyl" findet sich später bestimmt auch auf WarnerMedias neuem Streaming-Dienst HBO Max. Darum wird Filme und Serien streamen in Zukunft für dich teurer.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen