Streaming 

Dieses geniale “Pulp Fiction” Prequel wirst du leider nie zu sehen bekommen

Quentin Tarantino hatte eine geniale Idee für ein "Pulp Fiction" Prequel mit Vincent Vega (John Travolta, links)...
Quentin Tarantino hatte eine geniale Idee für ein "Pulp Fiction" Prequel mit Vincent Vega (John Travolta, links)...
Foto: imago images / Prod.DB
“Pulp Fiction” begründete den Welterfolg von Quentin Tarantino. Seit Jahren trägt er seine Idee für ein “Pulp Fiction” Prequel mit sich herum. Jetzt erzählt er, was hätte sein können.

"Reservoir Dogs” (1992) war sein respektabler Einstand im Regiefach, aber sein zweiter Film “Pulp Fiction” (1994) katapultierte Quentin Tarantino in ungeahnte Stratosphären. Die kultige schwarze Komödie über Profikiller, Gangsterbosse und Sodomisten wollte der umstrittene Regisseur schon immer mit einer Vorgeschichte erweitern. Doch seine geniale Idee für ein “Pulp Fiction” Prequel wirst du leider nie zu sehen bekommen.

Was hättest du im “Pulp Fiction” Prequel zu sehen bekommen?

Der Siegeszug von Quentin Tarantinos “Pulp Fiction” begann bei den Filmfestspielen in Cannes, als der amerikanische Wettbewerbsbeitrag 1994 mit der Palme d’Or das Festival verließ. Es folgten sieben Oscar-Nominierungen, inklusive einen Preis für das beste Drehbuch, und ein weltweites Kassenergebnis von 213 Millionen Dollar für die bescheidene Independent-Produktion. Ein “Pulp Fiction” Prequel wird bereits kurz nach dem Erfolg von Tarantino angekündigt.

Pulp Fiction: Vincent Vegas Zeit in Amsterdam

Statt einer Fortsetzung wollte Quentin Tarantino die Vorgeschichte zu der von John Travolta gespielten Figur Vincent Vega drehen. Das “Pulp Fiction” Prequel sollte den Titel “Double V Vega” tragen, so der Regisseur in einem neuen Interview. Das Prequel hätte in Amsterdam gespielt, zu der Zeit als sich Vincent in Amsterdam aufhält, wie wir am Anfang von “Pulp Fiction” aus mittlerweile legendären und vielzitierten Unterhaltungen erfahren.

Tarantino weiter: “Er sollte dort einen Club für Marsellus Wallace führen. Während der zwei Jahre, die er dort arbeitet, taucht Vic (Michael Madsen aus “Reservoir Dogs”) auf, um ihn zu besuchen. Sie verbringen ein Wochenende zusammen." Was genau an diesen zwei Tagen passieren würde und in was für Abenteuer sich die kriminellen Brüder verwickeln würden, soweit ist Tarantino nie gekommen.

Reservoir Dogs: Vic Vegas Tanz

Darum wird es kein “Pulp Fiction” Prequel mehr geben

Ein wildes Wochenende mit den Vegas Brüdern aus “Reservoir Dogs” und “Pulp Fiction”? Leider werden wir diesen Film nicht zu sehen bekommen, weil es anders als bisher von der Presse angenommen es noch kein Drehbuch oder ein Casting zu dem “Pulp Fiction” Prequel gab.

Nach dem Film von 1994 haben Quentin Tarantino und John Travolta keinen weiteren Film zusammen gedreht. Michael Madsen spielte noch in Tarantinos “Kill Bill” Filmen (2003) und “The Hateful Eight” (2015) in prominenten Nebenrollen mit. Aber sowohl Travolta und Madsen sind heute viel zu alt, um jüngere Versionen ihrer berühmten Rollen zu spielen.

Michael Madsen in "Kill Bill"

Auch wenn es mit dem “Pulp Fiction” Prequel nichts mehr wird, vielleicht klappt es ja doch mit dem dritten “Kill Bill”-Film, von dem Quentin Tarantino seit 2003 spricht, und den er jüngst nochmal mit Hauptdarstellerin Uma Thurman diskutiert haben will.

"Pulp Fiction" kannst Du aktuell auf Netflix streamen. "Reservoir Dogs" steht auf Netflix, Sky Ticket und Sky Go zur Verfügung. (Stand: Juli 2019). Das sind die spannendsten Heist-Filme auf Netflix.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen