Streaming 

So drastisch wird Disney+ das Streaming, Fernsehen und Kino der Zukunft verändern

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News
Fr, 24.05.2019, 13.01 Uhr

Neues von Netflix: Aktuelle Erfolgsserien & wichtige News

Beschreibung anzeigen
Disney bringt im November seinen neuen Streaming-Dienst Disney+ auf den Markt. Im Vorfeld hat es eine Content-Strategie vorgestellt, die Hollywood drastisch verändern wird.

Als Disney-CEO Bob Iger vor wenigen Tagen den jüngsten Quartalsbericht von Disney für 2019 vorstellte, staunten die meisten über ein "kleines" Minus. Trotz der insgesamt acht Milliarden Dollar, die das Studio mit Kinohits wie “Der König der Löwen”, “Aladdin”, “Avengers 4: Endgame” und “Captain Marvel” erwirtschaftete, musste Disney einen Verlust von 170 Millionen Dollar für das Quartal verzeichnen. Das rühre zum einen aus dem Aufkauf des Hollywood-Studios Fox und aus der Vorbereitung von Disney+ für einen erfolgreichen Start im November. Doch die zukünftige Content-Strategie von Disney könnte bald ganz Hollywood verändern.

Disneys Plan: Alle Filme auf Disney+ streamen, nur noch Blockbuster fürs Kino

Die Walt Disney Company stellte ihre Erträge für das vergangene Quartal am 6. August vor. Dabei war die Verwunderung über die insgesamt 170 Million Dollar Verlust nur von kurzer Dauer. Schließlich floppten die meisten Filme des aufgekauften Fox-Studios in dem Zeitraum (vor allem “X-Men: Dark Phoenix”). Für mehr Beunruhigung sorgte die Erklärung von Disney-CEO Bob Iger, wo man in Zukunft Disney Produktionen zuerst zu sehen bekäme.

So werden nur noch richtige Blockbuster wie die Flut an Superhelden-Filmen und Remakes von bekannten Zeichentrick-Filmen den Weg in die Kinos finden. Alle anderen Filme von Disney feiern bald nur noch Premiere auf Disney+. Diese Vorgehensweise solle den Erfolg, den das Studio mit seinen Rekordeinnahmen in den letzten Monaten gemacht hat, sichern und alle weitere Aufmerksamkeit auf den neuen Streaming-Dienst lenken. Nicht jugendfreie Filme sollen dann auf Hulu und alles andere auf Disney+ verfügbar sein.

Das sind die weiteren Pläne für Filme und Serien auf Disney+

Geplant seien in den kommenden Jahren ferner exklusiv für Disney+ produzierte Filme oder Serien, die bereits bekannte Franchises wie “Kevin – Allein zu Haus,” “Nachts im Museum”, “Im Dutzend billiger” und “Gregs Tagebuch” entweder fortsetzen oder neu auflegen. Mehr dazu hier.

Video: "Avengers: Endgame" (2019)

Wenn Disney mit dieser Strategie für die Erstauswertung von Spielfilmen Erfolg hat, können wir uns bald darauf einstellen, dass die meisten anderen Hollywood-Studios sie adaptieren werden. So werden es kleinere Filme immer schwerer haben, den Weg auf die Leinwand zu finden und das Kino wird zu einer Einöde aus bombastischen Special-Effects-Filmen und wenig subtilen Event-Movies.

Das soll Disney+ kosten. So viel Geld will Disney+ in Zukunft für seine Produktionen ausgeben. Dem setzt Netflix für 2019 diese Mega-Produktionen mit Mega-Stars entgegen. Netflix versucht sich indes auch mit mehr interaktiven Inhalten für Kinder zu behaupten. Netflix ist schon lange nicht mehr der beliebteste Streaming-Dienst.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen